von
Geistliches Leben

Es ist eine der schrecklichsten Situationen, in denen ich mich befinden könnte: Ich stelle mir vor, dass ich etwas getan habe, das jemandem sehr geschadet hat. Dann erkenne ich meine Schuld und gehe auf die Person zu, um sie um Vergebung zu bitten – doch sie vergibt mir nicht.
von
Geistliches Leben

Hätte der Marin Luther nicht seine 95 Thesen am 31. Oktober 1517 an der Schlosskirche von Wittenberg angeschlagen, dann ...
von
Geistliches Leben

Erntedank war das Lieblingsfest meiner Mutter. Sie lud dann gern die ganze Familie ein und stand besonders früh auf, um Kuchen zu backen und das Festessen vorzubereiten.
von
Geistliches Leben

Einst überreichte ein Divisionsoffizier einem Korpssergeantmajor eine Urkunde für 40 Jahre in dieser Verantwortung. „Vierzig Jahre! In dieser Zeit haben Sie wohl manche Veränderung erlebt!“ – „Das ist wahr“, antwortete der Sergeantmajor, „und ich habe mich jeder Veränderung widersetzt!“
von
Geistliches Leben

Mit Veränderungen leben
Meine Mutter war Kunstmalerin. Das hatte zur Folge, dass öfters mal neue Bilder in unserer Wohnung hingen. Wie ich das doch hasste! Ich wollte keine Veränderungen. Das sollte sich aber noch gewaltig ändern.
von
Geistliches Leben

Umgang mit Veränderungen
Wie die meisten Menschen verbindet auch mich eine gewisse Hassliebe mit Veränderungen und Innovationen. Manche Leute erwarten von mir, dass ich als Künstler eine Sehnsucht nach gesellschaftlicher Veränderung und kultureller Revolution verkörpere. Teilweise stimmt das ja auch. Aber ...
von
Geistliches Leben

Worte, Gedanken und Ideen in schriftlicher Form weiterzugeben, war seit den ersten Tagen der Heilsarmee ein großes Anliegen ihres Gründers William Booth. Er brachte Bücher und Zeitschriften wie den Kriegsruf heraus, die ...
von
Geistliches Leben

Wie man das Evangelium zeitgemäß verbreiten kann
Neue und moderne Medien verändern unsere Informationsgewohnheiten. Ein Interview mit Major Rolf Metzer und Kapitänin Anni Lindner.
von
Geistliches Leben

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie es wäre, sieben Wochen lang nackt einzukaufen? Ich habe es in diesem Jahr tatsächlich getan. Von Anfang Februar bis Ende März habe ich meine Einkäufe unverpackt erledigt.
von
Geistliches Leben

Was ist Heiligung? Eine Sonderoption für Perfektionisten? Oder eine immer wiederkehrende Aufforderung Gottes?
von
Geistliches Leben

Es gibt etwas in der menschlichen Natur, das uns dafür begeistert, Schätze zu finden. Dieses erregende Gefühl, einen wertvollen Schatz zu finden, geht auch nicht verloren, wenn wir erwachsen werden.
von
Geistliches Leben

Was wir heute die christliche Kirche nennen, die Gemeinschaft von Menschen, die mit Jesus unterwegs sind, entstand, weil Gott eine Leidenschaft in die Herzen der Jünger legte: Sie konnten es einfach nicht lassen, anderen von dem zu erzählen, was sie gesehen und gehört hatten und was es bedeutet.
von
Entwicklung geistlichen Lebens (EGL)

Mitte Mai fand nach diesem Vorbild ein POWER-Wochenende in Leipzig statt. Etwa 20 Teilnehmer legten eine Pause vom Alltag ein und widmeten sich ganz dem Gebet. Das Wochenende wurde von Major Frank Honsberg organisiert und moderiert und stand unter dem Thema „Geistliche Erneuerung“.
Bild von Svetlana Konstantynova auf
von
Geistliches Leben

Wenn Kinder zum ersten Mal einen Menschen zeichnen, besteht diese Figur meist vor allem aus einem großen Kopf mit kurzen Linien als Hände und Füße. Dieses Bild kam mir in den Sinn, als ich über den Ausdruck, den Jesus für die Gemeinde verwendet, nachdachte: „Leib Christi“.
von
Geistliches Leben

Im Alten Testamen finden sich viele Stellen, die auf Zukünftiges hinweisen, was dann auch tatsächlich stattgefunden hat.