Bebildertes Zitat: „Wir müssen immerfort Deiche des Mutes bauen gegen die Flut der Furcht.“ Martin Luther King

Liebe Mitglieder, Freunde und Kollegen,

die Nachrichten über den antisemitischen Terroranschlag in Halle in diesen Tagen haben uns alle tief bestürzt. Wir trauern mit der jüdischen Gemeinde und beten für die Familien der Opfer. Warum tun Menschen anderen so etwas Furchtbares an? Diese Frage kommt mir immer wieder in den Sinn.

Ich möchte darauf vertrauen, dass mit jedem gemeinen Anschlag unsere demokratische Wertegemeinschaft wächst und dass es uns gelingen möge, die feindlichen Triebe in unserer Demokratie zu bekämpfen. Wo Schatten ist, da ist auch Licht. Wo Hass und Gewalt Menschen blind macht, da wird es auch Mitgefühl und Liebe geben, die unsere Gesellschaft erhellen.

„Jesus spricht zu seinen Jüngern: ‚Ihr Kleingläubigen, warum seid ihr so furchtsam?‘ Und stand auf und bedrohte den Wind und das Meer; und es ward eine große Stille.“ (Matthäus 8, 26)

Vertrauen auch wir auf Gottes Gerechtigkeit und Trost. Beten Sie mit uns für die Opfer des Anschlags und ihre Familien.

Ihr
Manfred Simon
Leiter Medien- & Öffentlichkeitsarbeit

Weitere Meldungen Weitere Informationen

von Olga Friedrichs / Korps & Männerheim Göppingen




HalloWas

von Matthias Lindner / Korps Berlin-Südwest

Wie wär's mit reinem Riesenspaß bei einem richtigen Mittelalterspektakel?! Ihr habt an Halloween keine Lust, von Tür zu Tür zu rennen? Bei „HalloWas“ der Heilsarmee Berlin-Südwest kommen Groß und Klein auf ihre Kosten. Am 31.Oktober – der schließlich Reformationstag ist – wird so einiges geboten.

Weiterlesen


Ein Wochenende für junge Erwachsene

von Tabea Cole / Kinder und Jugend

Mitte September traf sich eine Gruppe junger Erwachsener aus verschiedenen Heilsarmee-Korps, um in Bremen ein Wochenende zusammen zu verbringen.


Kindersachen-Flohmarkt am 9. November 2019

von Florian Lazarevic / Kinder-, Jugend- & Familienzentrum Chemnitz

Bereits im April haben wir als Familiencafé einen Kindersachen-Flohmarkt durchgeführt. Insgesamt ist es der 19. in der Heilse. Unser Anliegen dabei ist es, Familien zu ermöglichen nicht mehr benötigte Kinderkleidung weiterzuverkaufen oder selbst günstig etwas zu erwerben ...


Solingen: „Botschaft der Heilsarmee wird musikalisch umgesetzt“

Solinger Tageblatt

von Redaktion / Presseschau

„30 hoch qualifizierte Musiker mit einer ungewöhnlichen Botschaft luden am Samstagabend in die Räume der Freien evangelischen Gemeinde Solingen-Mitte ein. Das Ensemble der Brass Band ist eine Auswahl der besten Blechbläser der Heilsarmee aus dem Westen Deutschlands.“

Weiterlesen


Funktioniert der Abfluss deines Herzens?

von Claudia Klingbeil / Kinder-, Jugend- & Familienzentrum Chemnitz

In Palästina gibt es zwei Seen. Der eine hat frisches, klares Wasser und beherbergt viele Fische. Dichtes Grün säumt sein Ufer. Bäume strecken ihre Zweige über sein Wasser und senken ihre Wurzeln tief in den Boden, um sein Wasser aufzusaugen. Jesus liebte diesen See...


Dresden: „Heilsarmee braucht Hilfe für ihre soziale Mission“

Dresdner Stadtteilzeitungen

von Redaktion / Presseschau

„Dringend notwendig ist die Erweiterung der Einrichtung der Heilsarmee in Reick. Dafür soll ein Neubau errichtet werden, damit mehr Hilfsbedürftigen Unterstützung gegeben, werden kann. Um notwendige Gelder dafür einzuwerben, wurde kürzlich zum Charity Lunch eingeladen.“

Weiterlesen


Bekanntmachung

von Leitungsbüro / THQ

Mit großem Bedauern müssen wir Ihnen mitteilen, dass das Korps Bonn zum 31.12.2019 geschlossen werden wird.


„Alarm bei der Heilsarmee Göttingen: Risse in Wänden, Putz fällt ab“

Göttinger Tageblatt

von Redaktion / Presseschau

„Es bröckelt unter dem Dach der Heilsarmee in Göttingen. Risse durchziehen das Wohnheim für Wohnungslose und Handflächen große Fassadenteile sind schon herabgefallen. Jetzt macht die Einrichtung Druck bei der Stadt – ihr gehört das Haus.“

Weiterlesen


von Matthias Lindner / Korps Berlin-Südwest

Unser Aufzug war defekt, dank Ihrer Hilfe können wir jetzt wieder helfen


von Benjamin Huet / Erik-Wickberg-Haus, Köln

Wir suchen zum 01.03.2020 eine(n) Sozialarbeiter/In / SozialpädagogIn (m/w/d) für eine zunächst befristete Vollzeitstelle von 39 Wochenstunden.


Unser Korps- und Tagestreffsaal

Wir sammeln für unsere Renovierung

von Annika Ebeling / Korps Meißen

Damit unser Saal für unsere Gäste und Besucher wieder schön wird, freuen wir uns über Ihre finanzielle Unterstützung!


"Aus Liebe zum Nächsten"

von Christine Tursi / Korps Hannover

Macht bei unserer Spendenaktion mit und helft uns Menschen zu helfen!


von Rosemarie Scharf

Wir suchen dringend Personen mit PKW-Führerschein, die ehrenamtlich Lebensmittelspenden bei den Supermärkten für unsere Lebensmittelausgabe abholen können. An einem oder mehreren Tagen, montags bis samstags, in der Zeit von 9 bis 13 Uhr.


Wir sagen "Danke" / Wir bitten um Unterstützung

von Stefan Müller / Gemeinde & Männerheim Frankfurt

Wir freuen uns, dass wir für das Café eine neue Kühl/ Gefrierkombination und einen Gefrierschrank anschaffen konnten. Das Duschangebot wird sehr gut angenommen. Die Kleiderkammer braucht Ihre Unterstützung


von Stefan Müller / Gemeinde & Männerheim Frankfurt

Gott ist wirklich großzügig – doch erkennen wir das immer? Um diesen Gedanken ging es an unserem vergangenen „Cappuccino mit Herz“-Gottesdienst zum Erntedankfest.


Guben: „Alternative zu Halloween bei der Heilsarmee“

Lausitzer Rundschau

von Redaktion / Presseschau

„Die Gubener Heilsarmee feiert am 31. Oktober „HalloWas“, ein Alternativprogramm zu Halloween, wie Wencke Wanke vom Korps Guben mitteilt. Bei dem Fest dreht sich alles um Martin Luther.“

Weiterlesen


activity-fun-hipster-1994, pexels.com

von Redaktion / Woran wir glauben

Erntedank war das Lieblingsfest meiner Mutter. Sie lud dann gern die ganze Familie ein und stand besonders früh auf, um Kuchen zu backen und das Festessen vorzubereiten.


Mit Luther in der Stadt

von Frank Honsberg / Korps Naumburg

Beim diesjährigen "HalloWas" im Begegnungszentrum der Heilsarmee sind wieder alle eingeladen, die eine Alternative zu gruseligen Halloween-Aktivitäten suchen. Von 15.00 - 18.30 Uhr geht's in der Schreberstraße 22b mittelalterlich rund.


„Darum sage ich euch: Sorget euch nicht um euer Leben.“ (Matthäus 6, 25a)

von Claudia Klingbeil / Kinder-, Jugend- & Familienzentrum Chemnitz

Nicht so sehr das gewaltige Ereignis, dass Mose und die Israeliten durch das Rote Meer zogen, ist erstaunlich und wunderbar; es ist vielmehr die Wüstenwanderung ...


Weitere Meldungen Weitere Informationen