von
Litauen (Išganymo Armija)

Bereits zum dritten Mal richteten wir vom Korps Klaipeda mitten im Herzen der Stadt ein Kinderfest aus.
von
Litauen (Išganymo Armija)

In unserem jungen Heilsarmee-Korps wird viel Neues ausprobiert und manche Experimente „am Puls der Zeit“ durchgeführt. So auch unser erster Gottesdienst am Meer.
von
Polen (Armia Zbawienia)

„Arbeiten Sie für Gott und Sie werden dem Teufel begegnen“, heißt es. So ergeht es auch uns im Korps Warschau. Aber wir lassen den Mut nicht sinken. Wir durften schließlich zwei neue Soldaten einreihen ...
von
Polen (Armia Zbawienia)

Viele feierliche Aktivitäten am Eröffnungswochenende
Nach 78 Jahren Abwesenheit wurde die Arbeit der Heilsarmee in Malbork neu eröffnet.
von
Litauen (Išganymo Armija)

Neue Angebote für Kinder in Litauen
In der neuen Gruppe für 3- bis 6-Jährige gibt es altersgerechte Erzählungen, Spiele und Lieder.
Gastreferenten waren die Oberstleutnants Massimo und Anne-Florence Tursi (ganz links).
von
Polen (Armia Zbawienia)

Im Korps Warschau fand ein Seminar über Lehren und Geschichte der Heilsarmee statt. In Rzeszów im Süden Polens gibt es erste Anfänge für die Heilsarmee-Arbeit.
von
Polen (Armia Zbawienia)

Der kleine Heilsarmeesaal in Warschau war überfüllt, als Majorin Joan Münch durch den Divisionsoffizier der deutschen NordOst-Division, Major Poldi Walz, in ihr Amt als Regionaloffizierin für Polen eingeführt wurde.
An der Grenze zwischen Litauen und Lettland: die Teilnehmer der Sommerfreizeit
von
Litauen (Išganymo Armija)

Zum insgesamt fünften Mal radelten die Jugendlichen von Korps Klaipeda nach Lettland, um dort eine kurzweilige, aber auch an geistlichen Inhalten reich gefüllte Woche zu erleben. Passend zum Freizeitthema „Wahrheit und Lüge“ wurde eine „Woche ohne Lügen“ ausgerufen.
von
Litauen (Išganymo Armija)

Im Korps Klaipeda gibt es einen neuen Secondhandverkauf an ein bis zwei Tagen im Monat.
von
Litauen (Išganymo Armija)

Sommeranfang bedeutet im Korps Klaipeda: Auftakt zu besonderen Aktionen!
von
Litauen (Išganymo Armija)

Klaipeda/Litauen
Zum sechsten Mal fand in Klaipeda (Kapitänin Susanne Kettler-Riutkenen) der „Hoffnungslauf“ statt. Der Sponsorenlauf zu Gunsten des Baus eines von Franziskanern getragenen „Zentrums für an Krebs erkrankte Menschen und deren Angehörige“ erfreut sich jährlich wachsender Teilnehmerzahlen.
von
Polen (Armia Zbawienia)

Sechs junge Frauen aus dem Heilsarmee-Territorium USA-West werden vom 18. Juni bis 31. Juli 2013 die Heilsarmee in Polen unterstützen. Die jungen Damen werden hauptsächlich bei der Arbeit mit Kindern, aber auch bei anderen Aufgaben im Korps mithelfen.
von
Litauen (Išganymo Armija)

Litauen
Warum feiern wir Ostern? – Um diese zentrale Frage ging es während dreier spannender Tag im Rahmen einer kleinen Osterfreizeit für Kinder im Korps Klaipeda (Kapitänin Susanne Kettler-Riutkenen).
von
Litauen (Išganymo Armija)

Ziel der Ausbildung der Offiziersschüler der Heilsarmee ist es auch, zu sehen wie in der Praxis gearbeitet wird und das Erlernte anzuwenden.
So machten sich sechs Kadetten aus der Schweiz und ein deutscher Kadett mit ihrem assistierenden Schulleiter Major Hervé Cachelin auf nach Klaipeda/Litauen (Kapitänin Susanne Kettler-Riutkenen), um dort die Arbeit kennen zu lernen und die Korpsleiterin …
von
Litauen (Išganymo Armija)

Rund um Ostern jagte im Korps Klaipeda (Kapitänin Susanne Kettler-Riutkenen) mal wieder ein Ereignis das nächste.
Durch die Arbeit der engagierten Sozialarbeiterin des Korps, war die "SoDra" (lit. Sozialversicherungsanstalt) auf die Heilsarmee aufmerksam geworden, und hatte eine gemeinsame Aktion für Kinder angeregt. Gesagt – getan: Einladungen wurden verteilt, und am Grü …