Litauen : „Kleines Ostern“ und Second-Hand-Verkauf

von / Litauen (Išganymo Armija)

Am Wochenende nach Ostern feiert man in Litauen traditionell das „kleine Ostern“, bei dem die Kinder im Mittelpunkt stehen und man mit ihnen viele Spiele mit bunten Ostereiern spielt. Dieses Wochenende nutzten wir im Korps Klaipėda, um Teenager einzuladen, die wir teilweise nach der Verkleinerung unseres Mitarbeiterteams längere Zeit nicht gesehen hatten. Während einiger kurzweiliger Stunden ging es nicht nur um die Osterbotschaft (s. Foto) und ihre Auswirkungen auf unser Leben, sondern auch um Gemeinschaftsgeist und Kreativität. Wir wünschen uns, dass die jungen Menschen Anstöße erhielten, wieder öfter vorbeizukommen.

Erfahrungsgemäß kommen während unserer monatlich drei bis vier Verkaufstage im Second-Hand-Laden mehrere Hundert Personen gerne vorbei, um gute Kleidung zu kaufen und mit uns zu sprechen. Die Kunden erhalten auch immer einen Mut machenden Bibelvers. Während der Karwoche verschenkten wir neben Schokoladeneiern aus der Schweiz evangelistische Broschüren, um umfassender auf die Osterbotschaft hinzuweisen. Trotz der nach wie vor bestehenden Sorge, die Heilsarmee könne doch eine Sekte sein, wurden die Geschenke meistens gerne angenommen. Unser Gebet ist, dass der Same aufgeht und immer mehr Kunden auch sonntags ihren Weg zur Heilsarmee finden.

Susanne Kettler-Riutkenen

Zurück