Zwillingseltern: "Menschen des Glaubens"

Lea Block, das überlebende siamesische Zwillingsmädchen aus Lemgo, durfte inzwischen nach der Trennungsoperation die Intensivstation verlassen.

von / THQ

Sie liegt auf einer normalen Station und wird aus kosmetischen Gründen erneut am Kopf operiert. Ihre Schwester Tabea war kurz nach der medizinisch hoch komplizierten Trennung gestorben. Der begleitende Mediziner der Kinderklinik hatte sich beeindruckt vom unerschütterlichen christlichen Glauben der Eltern gezeigt. Wie sie die Zwillinge von Gott angenommen und Tabea in Gottes Hand zurückgelegt hätten, habe dem ganzen Team der Klinik etwas gegeben. Auch der Leiter der Operation lobte die Stärke der Eltern. Sie seien "Menschen des Glaubens".

Zurück