„Wow – Halloween kann einpacken!“

von Anni Lindner / Korps Berlin-Südwest

Der Kommentar eines Besuchers unseres „HalloWas-Spektakels“ auf der Online-Plattform nebenan.de zeigt, wie gut das Mittelalterfest der Heilsarmee bei den Anwohnern unseres Stadtteils ankommt.

Vor zwölf Jahren wurde das Fest zum ersten Mal gefeiert. Die damaligen Korpsoffiziere von Berlin-Südwest, Majore Ruth und Poldi Walz, entwickelten gemeinsam mit einigen engagierten Gemeindegliedern eine Party, die dem Tod-und-Teufel-Spiel von Halloween etwas entgegensetzt. Da am 31. Oktober auch der Reformationstag gefeiert wird, ergriff man die Gelegenheit beim Schopf: Seitdem kann man in Korps Berlin-Südwest ein buntes Treiben um Martin Luther und die Reformation erleben.

In diesem Jahr verwandelten sich der Gottesdienstsaal und das Außengelände in einen Erlebnisort, der Spielestationen, Basteltische, Geschicklichkeitsspiele, Feuerschale und Marktstände mit Essen und natürlich viele Süßigkeiten zu bieten hatte.

Vier Show-Einlagen machten den Tag zu einem absoluten Spaß.
Jongleur Bart Howing und die Artistenschülerin Tabea Bargel faszinierten die 450 Besucher mit einem spektakulären Auftritt. Ein Theaterstück über den „Bildersturm“, bei dem „Junker Jörg“ sich als der wahre Martin Luther outete brachte die Zuschauer zum Lachen und zum Nachdenken. Ein Höhepunktist in jedem Jahr der Auftritt der Berliner Rittergilde. Mit Schaukämpfen und der Vermittlung von handfestem Wissen rund um Rittertum und Mittelalter begeistern sie Jung und Alt. Auch in diesem Jahr gab es wieder Zweikämpfe mit Schwert und Schild sowie eine Demonstration der Bogen- und Armbrustschützen. Den krönenden Abschluss bildete eine Feuershow auf dem Hof. Bei recht kalten Temperaturen beeindruckten die beiden Künstler durch ihr Spiel mit dem Feuer.

„HalloWas“ wird mittlerweile auch an anderen Standorten der Heilsarmee angeboten – so zum Beispiel in Guben, Naumburg und Bremen.

Die gruselfreie Alternative zu Halloween wird überall begeistert aufgenommen. Wir freuen uns, auf diese Weise den Reformationstag – und damit die gute Nachricht, dass Gott die Menschen liebt – lebendig zu halten.

Merken Sie sich den Termin doch schon einmal vor! Am 31. Oktober 2020 können auch Sie in ihre mittelalterliche Verkleidung schlüpfen und das Spektakel mit der ganzen Familie miterleben.

Anni Lindner, Kapitänin
Korps Berlin-Südwest

Zurück