Weltgebetstag der Frauen am 5. März 2021 – Worauf bauen wir?

In den letzten Monaten hat sich vieles verändert. Veranstaltungen zu planen und durchzuführen ist zu einer großen Herausforderung geworden.

Auch der Weltgebetstag der Frauen muss sich durch Covid-19 mit Schwierigkeiten auseinandersetzen. Fest steht: Der Weltgebetstag wird am 5. März 2021 stattfinden. In welcher Form, muss sich allerdings noch herausstellen. Es gibt in jeder Stadt viele kreative Angebote: Eine bestimmte Öffnungszeit der Kirchen, Überraschungstüten, digitale Gottesdienste oder Stationen-Rundwege um Kirchen herum.

Der diesjährige Weltgebetstag kommt aus dem kleinen Land Vanuatu und thematisiert unser Fundament. Es wird über den Text aus der Bergpredigt (Matthäus 7, 24 – 27) nachgedacht. Die Frage „Worauf bauen wir?“ soll uns alle ermutigen über uns und das, was uns wichtig ist, nachzudenken. Mehr noch, was ist unsere Grundlage? Damit das Haus auch unser Lebenshaus standhält, muss das Fundament stimmen.

Deshalb die Fragen: Was ist lebensnotwendig für mich? Wo sind meine Sicherheiten? Wo finde ich Halt in den Stürmen und Fluten des Lebens? (Und dass es diese gibt, davon wissen wir gerade jetzt ein Lied zu singen)

Also: Worauf gründet mein Leben? Worauf baue ich? Sind es Menschen, Ausbildungen, Beziehungen, Reichtümer, Werte? Ist es mein mühsam errungenes Ansehen, das ich mir aufgebaut habe? Oder sollte mein Lebensgrund nicht doch etwas ganz Anderes sein. Oder ein anderer sein?

Eine Antworthilfe findet sich im Psalm 18, 3: „Der Herr ist mein Fels, meine Burg und mein Retter; mein Gott ist meine Zuflucht, bei dem ich Schutz suche. Er ist mein Schild, die Stärke meines Heils und meine Festung!“

Und da haben wir ihn, den Grund meines Lebens. Der Herr ist mein Fels. In der Beziehung mit Gott finde ich Sicherheit, besser als jede Versicherung. Bei unserem Gott finde ich Halt und Geborgenheit. Ich darf ihn, gerade in diesen stürmischen Zeiten als Schild, Stärke und als mein Fundament erleben.

In einem sehr schönen Lied der Weltgebetstagsordnung wird es im Refrain folgendermaßen ausgedrückt: „Ich will auf Gott bauen, will stets ihm vertrauen, mein fester Grund zu jeder Stund.“

Ich möchte Sie ermutigen, an Ihrem Ort am Weltgebetstag teilzunehmen. Sollten Sie Informationen brauchen, finden Sie auf der Homepage des Weltgebetstags www.weltgebetstag.de eine Vielzahl an Angeboten. Gerne können Sie auch bei mir nachfragen.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, an einem Weltgebetstags Gottesdienst im Bibel TV teilzunehmen. Am Freitag, den 5. März wird solch ein Gottesdienst um 19 Uhr ausgestrahlt werden.

Ich möchte Ihnen Mut machen auch für diese „Weltgebetstagsaison“ in Ihrer Stadt.

Gerne bin ich auch bereit, Sie mit Informationen zu unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Weber

Zurück