von Korps Naumburg

Weihnachtsfeiern

Die Geburt von Jesus in verschiedenen Kontexten gefeiert

Weihnachtsfeier der Selbsthilfegruppe

Bei Weihnachtsfeiern der Selbsthilfegruppe, des Begegnungscafé, des Café Miteinanders und der Royal Rangers wurde auf unterschiedliche Weise die Geburt von Jesus gefeiert.

Den Auftakt der diesjährigen Weihnachtsfeiern machte die Selbsthilfegruppe. Nach dem festlichen Essen in einem Freyburger Restaurant teilte Britta mit den  Mitgliedern der Gruppe eine interessante Geschichte, die dazu ermutigte, Gutes auszusäen, um Gutes zu ernten. Dazu gab es für jeden ein Samentütchen als passendes Geschenk.

Beim in diesem Dezember besonders gut besuchten Sprachcafé wurden die Gäste mit dem "Schrottwichteln" vertraut gemacht, was allen viel Spaß machte. Und die Besucher des Begegnungscafés sangen Weihnachtslieder und lernten die Hintergründe einiger Weihnachtsbräuche kennen. Lustig und besinnlich zugleich war die Geschichte "Als Gott eine Frau fand", die Majorin Steffi Honsberg vorlas. In ihr wurde deutlich, dass Gott einfache und unscheinbare Menschen wie Maria sieht und liebt. Ja, er macht sie sogar zu wichtigen Akteuren in der Geschichte der Rettung der Welt.

Abends zuvor lud das "Offene Adventsfenster" am BGZ zu Musik, Gesang und Besinnung ein. Bei einer Tasse alkoholfreien Punsch und Keksen kamen die Gäste ins Gespräch über die geteilten Impulse.

Eine besondere Weihnachtsfeier hatten die Royal Rangers auf ihrem Stammplatz. Nach einem Geländespiel trafen sich die Ranger samt Familienanhang an den Feuerstellen und hörten beim Essen die Weihnachtsbotschaft.

Zurück