"Weihnachten im Schuhkarton"

von / THQ

"Weihnachten im Schuhkarton": Die weltweit größte Geschenkaktion für Kinder in Not ruft in diesem Jahr zum 11. Mal dazu auf, Päckchen zu packen, um Kindern eine unvergessliche Weihnachtsfreude zu bereiten. Im vergangenen Jahr wurden bei über 2000 Annahme- und Sammelstellen mit Geschenken gefüllte Schuhkartons abgegeben, die an 436 145 Kinder in 17 Ländern auf drei Kontinenten verteilt wurden. Träger der Aktion ist das christliche Hilfswerk "Geschenke der Hoffnung e.V.".

Die Idee der Aktion: Ein handelsüblicher Schuhkarton wird mit Geschenkpapier beklebt, mit Dingen des täglichen Bedarfs und dem, was Kindern Freude macht, gefüllt: Schulsachen wie Hefte, Buntstifte und Lineal oder Hygieneartikel wie Zahnbürste und Kamm sind in den Empfängerländern wahre Schätze. Kleidung, Spielsachen und Süßigkeiten – all das, was Kinderherzen höher schlagen lässt – machen das Päckchen komplett. Mit einem Aufkleber zeigen Päckchenpacker an, für welche Altersgruppe die Geschenke geeignet sind und ob sich ein Junge oder ein Mädchen über das weit gereiste Päckchen freuen darf. Ist der Schuhkarton gepackt, kann er in einer Sammelstelle abgegeben werden.

Von dort aus geht er über das Berliner Zentrallager in die Empfängerländer. Zur Deckung der Kosten für Transport und Abwicklung empfehlen die Organisatoren der Aktion eine Spende in Höhe von 6,- Euro. Voraussichtliche Empfängerländer sind in diesem Jahr u. a. Armenien, Bulgarien, Kroatien, Litauen, Moldawien und Westjordanland.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.Geschenke-der-Hoffnung.org.

Zurück