Wechsel in der Leitung

von / THQ

Zum 1. Januar 2017 übernimmt Oberstleutnant Hervé Cachelin die Verantwortung als Chefsekretär (Verwaltungschef) des Heilsarmee-Territoriums Deutschland, Litauen und Polen. Seine Frau, Oberstleutnantin Deborah Cachelin, wird Territoriale Sekretärin für Erwachsenen- und Familienarbeit. Das Ehepaar löst die Oberstleutnants Marsha-Jean und David Bowles ab, die eine, bislang noch nicht bekannte, Bestallung im Territorium Kanada und Bermuda erhalten. Dies hat der Stabschef, Kommandeur Brian Peddle, bekannt gegeben.

Die Oberstleutnants Hervé und Deborah Cachelin sind beide Jahrgang 1957 und Heilsarmeeoffiziere seit 1981 bzw. 1983. Sie dienten bisher in Australien-Ost, dem Vereinigten Königreich und der Schweiz, u. a. als Korpsoffiziere, Jugendsekretäre sowie in der Offiziersausbildung. Oberstleutnant Cachelin war zudem Mitglied der Delegation, die die Arbeit der Heilsarmee in Polen eröffnete, und leitete mit einer Gruppe schweizerischer Offiziersschüler 2006 einen Einsatz in Litauen. Derzeit arbeiten die Oberstleutnants am IHQ: als Leiter des Internationalen Colleges für Offiziere und Zentrums für Entwicklung geistlichen Lebens bzw. als Sekretärin für Entwicklung geistlichen Lebens. Oberstleutnant Hervé Cachelin ist ein Ururenkel des Gründers der Heilsarmee, William Booth. Er stammt aus der Schweiz und spricht fließend Deutsch. Seine Frau ist Engländerin, versteht Deutsch und spricht fließend Schweizerdeutsch. Ihre drei erwachsenen Kinder leben in England.

Zurück