Vertrauensstelle am Territorialen Hauptquartier der Heilsarmee

von Medien- & Öffentlichkeitsarbeit / THQ

Merci: Oberstleutnant Hartmut Leisinger (r.) überreichte Michael Visses eine Packung Pralinen.

Die Zahl der Mitarbeitenden aus dem Territorialen Hauptquartier, die sich am vergangenen Mittwoch zur Wahl der neuen Vertrauensstelle im Saal des Korps Köln versammelten, ließ auf großes Interesse schließen.

Doch zunächst richtete Oberstleutnant Hartmut Leisinger das Wort an Michael Visse, den Leiter der IT-Abteilung, und dankte ihm im Namen der Leitung und der Mitarbeitenden für die gute Zusammenarbeit als Vertrauensperson. Michael hatte sich in den vergangenen eineinhalb Jahren engagiert und umsichtig um die Belange der Belegschaft gekümmert und Anliegen und Wünsche an die Leitung vermittelt. Der Dank wurde mit einer XXL Schachtel Schokolade versüßt – manche sprechen auch von Nervennahrung. Aber wir denken, dass Michael starke Nerven bewiesen hat.

Der Wahlleiter, Klaus Meyer-Eppler leitete die Wahl zur Vertrauensstelle mit den Regularien ein. Für die Vertrauensstelle am THQ sind nach Kirchenordnung drei Personen zu wählen. Im Vorfeld hatte sich aber lediglich eine Person zur Wahl gestellt. Die Hoffnung, dass sich unter den teilnehmenden Kolleginnen und Kollegen weitere Personen finden würden, die sich freiwillig meldeten, wurde jedoch nicht erfüllt. Damit musste der Wahlleiter die Wahlen absagen. Diese werden laut Kirchenordnung nun in einem Jahr wiederholt. Das sei zwar bedauerlich, aber verständlich, so der Wahlleiter, da diejenigen Kollegen mit dem größten Interesse an der Einrichtung einer Vertrauensstelle inzwischen nicht mehr am THQ arbeiten würden.

Um zwischenzeitlich jedoch vertrauliche Themen der Belegschaft ansprechen zu können, stellte sich Michael Visse nochmals als Vertrauensperson zur Verfügung. Wir alle danken für seine Hilfsbereitschaft und vertrauen darauf, dass sich für die nächste Wahl mehr Personen für das interessante Amt berufen fühlen.

Zurück