Versetzung in den Ruhestand

von Majorin Evelin Binsch

von / THQ

Versetzung in den Ruhestand: von Majorin Evelin Binsch Nach 40 Dienstjahren als Heilsarmeeoffizierin wurde Majorin Evelin Binsch während der Offiziersrüstzeit in Plön am 28. Oktober 2004 in den Ruhestand verabschiedet. Kommandeur Werner Frei überreichte ihr die Ruhestandsurkunde.



Majorin Binsch war 16 Jahre Korpsoffizierin (Gemeindeleiterin) in verschiedenen Korps und unterrichtete zusätzlich sechs Jahre lang an der Kadettenschule der Heilsarmee in Bochum. Nach zwei Jahren in der Finanzabteilung am Nationalen Hauptquartier folgte die Versetzung in die Redaktion, wo sie 19 Jahre lang als Redakteurin und später als Chefredakteurin die Geschicke des "Kriegsrufs" geleitet und ihn mit immer wieder neuen Ideen ansprechend und inhaltlich wertvoll gestaltet hat.







Doch die Tätigkeit der Majorin beschränkte sich nicht nur auf die redaktionelle Arbeit; denn trotz ihrer vielfältigen Aufgaben mit den verschiedenen Publikationen der Heilsarmee hat Evelin Binsch immer wieder Zeit gefunden, auf Leserfragen persönlich zu antworten und in seelsorgerlichen Gesprächen Menschen ein offenes Ohr zu leihen und sie betend zu begleiten.



Auch die vielseitig geschätzten Internetseiten der Heilsarmee wurden unter der Leitung der Majorin initiiert und ständig aktualisiert. Ihr kompetenter, engagierter und verantwortungsbewusster Einsatz wird vermisst werden. Doch danken wir Majorin Evelin Binsch für ihren langjährigen Dienst für Gott in der Heilsarmee. Für ihren neuen Lebensabschnitt wünschen wir Gottes reichen Segen.

Oberstltn. E. Siebel

Zurück