Verhaltensauffällige Schüler

von / THQ

Verhaltensauffällige Schüler: In Deutschland sind immer mehr Kinder und Jugendliche verhaltensauffällig. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, erhielten im vergangenen Jahr 48 500 junge Menschen Hilfe durch Erziehungsbeistände, Betreuungshelfer oder soziale Gruppenarbeit. Dies seien vier Prozent mehr als 2002. Wie der Leiter des pietistischen Gnadauer Pädagogischen Arbeitskreises, Schulamtsdirektor i. R. Erich Kimm, erklärte, sei seit langem bekannt, dass die Probleme von Kindern und Jugendlichen wegen vielfältiger Medieneinflüsse zunähmen. "Eltern und Kinder brauchen heutzutage Hilfe und Begleitung in Erziehungsfragen", so Kimm. Christliche Jugendgruppen trügen zur sozialen Entwicklung bei und könnten als Ventil dienen, damit das Jugendamt später nicht tätig werden müsse.

Zurück