Ururenkel des Kaisers wird Pfarrer

Prinz Philip von Preußen, ältester Ururenkel des letzten deutschen Kaisers, Wilhelm II., hat seine Ausbildung zum evangelischen Pfarrer beendet.

von / THQ

Eine Anstellung erhält der 37-Jährige allerdings noch nicht, da die finanziellen Möglichkeiten der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche nicht ausreichen, doch er gehört zum "engsten Kreis der Nachrücker".

"Gott hat mich bisher durch diese Ausbildung buchstäblich wunderbar geführt. Er hat Mittel und Wege, seine Berufung für mich zu verwirklichen", sagte der Prinz. Er will sich nun ins Ehrenamt ordinieren lassen, dies ließe ihm bei der Auswahl der Gemeinde auch mehr Möglichkeiten. Seinen Lebensunterhalt wird er, wie bisher schon parallel zum Vikariat, als Grundschullehrer verdienen.

Der Prinz hatte sich als 18-Jähriger für ein Leben als Christ entschieden. Er möchte sich vor allem dafür einsetzen, dass Menschen zum persönlichen Glauben an Jesus Christus finden. Mission müsse im Zentrum der kirchlichen Arbeit stehen.

Zurück