Territoriale Leiterkonferenz 2014

von / THQ

„Geprägt, um zu prägen” – so lautete das Thema der Territorialen Leiterkonferenz 2014 in der Christlichen Freizeit- und Tagungsstätte Seehof in Plön. Über hundert Offiziere und Leiter aus Deutschland, Litauen und Polen kamen zusammen. Die Tagung drehte sich darum, was Gott getan hat, tut und tun wird, um sie für den Dienst in der Heilsarmee zu prägen. Die Gastreferentin Majorin Janet Robson (IHQ), Jugend- und Kinderoffizierin und Offizierin für das internationale One Army-Material, hielt inspirierende Bibelarbeiten über das Leben des Mose. Zudem stellte sie das „Godly Play”-Konzept vor. Gastreferenten für den Geistlichen Tag waren die Oberste Neil und Chris Webb vom IHQ. Oberst Neil Webb ist Untersekretär für Europa, und Oberstin Chris Webb ist Untersekretärin für Administration (Internationale Personal- und Führungskräfteentwicklung). In ihren Bibelarbeiten und Predigten beschäftigten sie sich mit Petrus und den für ihn prägenden Erfahrungen. Majorin Marianne Meyner ermutigte die Teilnehmer, darüber nachzudenken, was und wer sie in ihrem eigenen Leben geprägt hat. Dabei konnten sie zunächst einzeln und später in Gruppen ihre eigenen Biografien auf Menschen und Ereignisse hin untersuchen, die ihr Leben geprägt haben.

Durch die vielen Gelegenheiten zum Gebet – gemeinsam, persönlich, für andere, leidenschaftlich – wurde der Gedanke einer „Ar-mee auf den Knien“ deutlich. Ein liebevoll von Kapitänin Mareike Walz gestalteter Gebetsraum war ein zentraler Anlaufpunkt für das Gebet. Ein Höhepunkt war die Ernennung von Ryszard Potocki zum Auxiliarkapitän. Er leitet die relativ neue Heilsarmeearbeit in Rzeszow/Polen. Etwas Besonderes war auch die offizielle Einführung von Oberstleutnant David Bowles als Territorialer Sekretär für Erwachsenen- und Familienarbeit. Er ist der erste Mann in der Heilsarmeewelt in dieser Position. Als die Teilnehmer Plön verließen, herrschte allgemein der Eindruck, dass der Geist des Herrn sie reich gesegnet hatte.

Philippa Smale

Zurück