Stabschef besucht Indonesien

von / THQ

Stabschef besucht Indonesien Der Stabschef, Kommandeur Israel L. Gaither, und Kommandeurin Eva D. Gaither wurden bei ihrer Ankunft auf dem Soekarno-Hatta-Flughafen in Indonesien von den Leitern des Territoriums begrüßt. Im Bornbudor Hotel hießen die Offiziere des Nationalen Hauptquartiers die Kommandeure mit einem gewaltigen "Halleluja!" willkommen.

Im Korps Jakarta 2 fand eine Frauenversammlung statt, an der über 260 Frauen aus ganz Indonesien teilnahmen. In ihrer Bibelansprache forderte Kommandeurin Gaither die Versammlungsbesucher eindringlich auf, sich Zeit zu nehmen, um auf Gott zu hören und ihn anzunehmen. Nach dieser Botschaft kamen viele Frauen zur Bußbank, um genau dies zu tun.

Parallel zur Frauenversammlung fand ein Treffen der Männer statt, mit mehr als 140 Teilnehmern aus den Divisionen Java und Bali. Der Stabschef sprach über die Befreiung vom Einfluss des Bösen. Später nahmen die Kommandeure Gaither die Grundsteinlegung für zwei neue Gebäude des Korps Jakarta 1 auf dem Gelände der Offiziersschule vor.



Zum Auftakt der Jugendversammlung erfüllten lebhafte Chorusse den Saal des Korps Jakarta 1. Der Stabschef stellte die Bewegungen zum Chorus "It’s no longer I that liveth" vor, die die jungen Menschen begeistert mitmachten. Es folgten traditionelle indonesische Musikstücke, eine Bibelansprache der Kommandeurin Gaither und ein bewegendes Zeugnis eines Kandidaten. Schließlich sprach Kommandeur Gaither über vier wichtige Glaubensgrundlagen und benutzte dafür Wörter aus dem Bahasa-Indonesisch: diperkia (bereichert), dinampukan (befähigt), diberi knasa (bevollmächtigt) und dikuatkau (gestärkt) – die Zuhörer wurden durch diese Bibelansprache inspiriert. Viele Jugendliche übergaben ihr Leben Gott. In dieser Versammlung erhielten 48 Kadetten - die größte Anzahl, die das indonesische Territorium bislang verzeichnen konnte - vom Stabschef ihre ersten Bestallungen.

Im Korps Jakarta 2 wurden 36 Kadetten des Kursus "Believer" ordiniert und bestallt. Es war ein bewegendes Ereignis als auch einige Eltern der neuen Kapitäne zur Bußbank gingen und die Begegnung mit Jesus Christus suchten. Es war ein heiliger Augenblick als muslimische Eltern nach vorne gingen, niederknieten und Jesus Christus als ihren persönlichen Erlöser annahmen. Dies war eine Gebetserhörung für die Kadetten. Als besondere Auszeichnung erhielten auch die muslimischen Mütter zweier Kadetten den "Silbersternorden" und die Väter eine Bibel.

Von Jakarta reisten der Stabschef und seine Frau nach Bandung, um das Nationale Hauptquartier zu besichtigen und eine Freiversammlung zu halten. Gott segne Indonesien und stärke die Christen dort!
INR/IHQ

Zurück