Sparsame junge Christen

von / THQ

Sparsame junge Christen Sparsame junge Christen: Eine Umfrage des evangelikalen Jugendmagazins "komm!" unter 500 Jugendlichen aus Brüdergemeinden im Alter von 13 bis 22 Jahren ergab überraschende Ergebnisse: Die befragten Jugendlichen legen fast ein Viertel ihres Einkommens auf die hohe Kante. Teenager bis 16 Jahren verfügen pro Monat über 40 Euro, ab 17 Jahren über 310 Euro. Viele haben in diesem Alter eine Ausbildung begonnen. Junge Erwachsene ab 20 Jahren können 640 Euro ausgeben.

Nach Sparen sind für 13- bis 16-Jährige Handy, SMS und Internet (14,4 Prozent) sowie Kleidung (14) die größten Ausgaben. Dagegen zahlen 17- bis 19-Jährige für Mofa, Moped oder Auto rund 45 Euro pro Monat (15 Prozent). An dritter Stelle stehen Fastfood, Pizza oder andere Lebensmittel. Die meisten Befragten im Alter von 20 bis 22 Jahren arbeiten oder studieren. Auch sie geben an zweiter Stelle viel für Fahrzeuge und Verpflegung aus. Rund sechs Prozent stellen die jungen Christen ihrer Gemeinde, Jugendgruppen oder Missionswerken zur Verfügung.

Auffallend gering sind die Ausgaben für CDs, Videos und Computerspiele. Während 13- bis 16-Jährige noch acht Prozent ihres Geldes dafür ausgeben, sind es bei den folgenden Altersgruppen nur noch 4 bzw. 2 Prozent.

Zurück