Sinkendes Vertrauen in Politiker

von / THQ

Sinkendes Vertrauen in Politiker: Laut einer Umfrage vermissen die Deutschen bei ihren Politikern am meisten biblische und preußische Tugenden, nämlich Glaubwürdigkeit, Ehrlichkeit, Sparsamkeit, Prinzipientreue und Kompetenz. Das Vertrauen der Bürger in die politischen Parteien ist demnach binnen zehn Jahren auf einen Tiefstand gesunken: 1995 vertrauten ihnen 41 Prozent; heute sind es noch 17 Prozent. Während überparteiliche Institutionen wie das Bundesverfassungsgericht (75 Prozent) und der Bundespräsident (71 Prozent) noch hohes Vertrauen genießen, stürzen diese Werte bei den Abgeordneten ab. Fast jeder zweite Bürger ist überzeugt, dass die Volksvertreter überwiegend ihre eigenen Interessen vertreten. Das Vertrauen in die Bundesregierung sank seit 1995 von 53 auf 26 Prozent, das in den Bundestag von 58 auf 34 Prozent. In den neuen Bundesländern vertrauen nur noch 15 Prozent der Bundesregierung und sechs Prozent den Parteien.

Zurück