Schweiz

Frauen, die im Sexgewerbe arbeiten, werden immer wieder Opfer physischer und psychischer Gewalt.

von / THQ

Das Arbeitsklima ist in den letzten Jahren härter geworden, die Angst, Opfer von Gewalt zu werden, hat unter den Frauen zugenommen und ist immer wieder Gegenstand von Gesprächen. Das Rahab-Team der Heilsarmee in der Schweiz konnte nun im Rahmen eines Projektwettbewerbs die Swisscom für das Sponsoring eines einzigartigen Angebots überzeugen: eines Selbstverteidigungskurses für Frauen aus dem Sexgewerbe, kombiniert mit der Betrachtung biblischer Texte. Ziel ist, die Frauen in ihrem Selbstwertgefühl zu stärken und ihnen die Fähigkeit zu vermitteln, gefährliche Situationen richtig einzuschätzen und richtig zu handeln. Durch die Betrachtung von Bibeltexten will das Rahab-Team den Frauen zeigen, dass sie von Gott geliebte Menschen und für ihn einmalig und wertvoll sind. Die Frauen sollen neue Kräfte finden und ihre Selbstkompetenz verbessern. Dadurch werden sie unterstützt und gestärkt, auch in Bezug auf Ausstieg, Arbeitssuche und Neuorientierung. Das Rahab-Team der Heilsarmee besteht aus vier Frauen, die seit sieben Jahren Frauen aus dem Sexgewerbe begleiten und beraten. Sie besuchen die Frauen auf der Straße und in den Salons. Neben Gesprächen, Beratung, Information und Vermittlung an andere Fachstellen bietet das Team auch praktische Hilfe an.

Zurück