Rüstzeit für Männer

von / THQ

In jedem zweiten Jahr lädt die Heilsarmee Bewohner der Sozialeinrichtungen zu einer Rüstzeit nach Plön ein. Dadurch sollen glaubensinteressierte wohnungslose Männer einmal vom Stress des Alltags abschalten und sich gemeinsam in ruhiger, naturnaher Umgebung mit Fragestellungen zu Religion und Sinnsuche beschäftigen.

Ein Teilnehmer berichtet: Am Mittwochnachmittag trafen Bewohner aus den Einrichtungen Kassel, Köln und Nürnberg ein. Nach einem leckeren Gulasch von den Kölner Köchen stellten sich die einzelnen Einrichtungen vor. Es begannen die Männer aus Nürnberg mit Fragen zu ihrer Heimatstadt. Dann trug das Team Kassel eine Geschichte vor: Der Bau der Arche wurde ins 21. Jahrhundert verlegt und sollte in Deutschland stattfinden. Noah scheiterte allerdings an der deutschen Bürokratie. Typisch, oder? Zum Schluss stellten die Kölner das „Rheinische Grundgesetz“ vor – auf Kölsch natürlich.

 In den Bibelarbeiten mit Major Frank Honsberg ging es um die Geschichte von Lazarus, den Jesus nach vier Tagen wieder zum Leben erweckte. Jeder der Bewohner und Mitarbeiter konnte sich einbringen und sich selbst Gedanken über die Geschichte, Gott und Jesus machen. Es gab dann noch die obligatorische Plöner Seenrundfahrt, die Fußballübertragung des EM-Spiels Deutschland-Polen und am nächsten Tag die Seehof-Olympiade. Das Team Kassel belegte den ersten Platz in der Mannschaftswertung und stellte auch den besten Teilnehmer. Nach der Siegerehrung endete der Abend an einem gemütlichen Lagerfeuer.

Am Samstagmittag machten sich alle Teams nach einem Gottesdienst und einem guten Mittagessen gestärkt wieder auf den Heimweg. Vielleicht sehen wir uns in zwei Jahren wieder!

Dieter Menzel

Zurück