Rückblick

Advents- und Weihnachtsveranstaltungen

von / THQ

Rückblick: Advents- und Weihnachtsveranstaltungen In der Advents- und Weihnachtszeit wurden in den Korps und Heimen der Heilsarmee Weihnachtsfeiern und besondere Aktionen durchgeführt, für Bedürftige, Einsame, Heimbewohner und Mitarbeiter ...



Zum Nikolaustag wurde es im Saal des Korps Wuppertal (Kadetten Eduard und Ruth Hilligsberg) richtig adventlich und feierlich. Von 70 eingeladenen Kindern kamen 59 mit ihren Eltern zu einer besonderen Nikolausfeier. Darunter waren Kinder, überwiegend von allein erziehenden Müttern, die regelmäßig zum Kindertreff und Miniclub kommen, aber auch Kinder, die extra eingeladen worden waren, aus Familien aus dem Kosovo, aus Jugoslawien, Serbien und Russland.

Die Initiatoren, Korpssergeantmajorin Korthaus, Familie Stinn und einige Jugendmitarbeiter, hatten alles gut vorbereitet. Zuerst gab es einen besinnlichen Teil, durch den Majorin Fernanda van Houdt führte, die uns die Weihnachtsgeschichte anhand von Dias erzählte. Sie wies Kinder und Erwachsene darauf hin, dass Jesus Christus uns liebt. Diese wichtige Botschaft sollte uns in der Adventszeit begleiten.



"Wilhelmine", die als Putzfrau vom Nikolaus auftrat, bezog die Kinder mit in ihr Programm ein und verblüffte diese mit ihren Tricks. Das anschließende warme Abendessen wurde zur Hälfte vom Partyservice mitfinanziert. Zum Schluss kam dann endlich der Nikolaus, der für jedes Kind ein individuelles Geschenk und ein buntes Nikolaussäckchen dabei hatte. Diese Nikolausfeier war ein großer Erfolg. Eltern und Kinder bedankten sich für den schönen Nachmittag. Die Mitarbeiter haben erlebt, dass es sich lohnt, in Gottes Reich mitzuarbeiten und Spaß macht, zu seinem "Bodenpersonal" zu gehören.

C. Schaumkessel



Das Korps Leipzig (Kapitäne David und Marsha-Jean Bowles) freute sich über ein besonderes Ereignis während der Adventszeit. In einer Versammlung am Sonntag wurden vier Kinder Gott geweiht. Die Leipziger Heilsarmeefamilie war zusammen gekommen, um die Geschwister Laura Anneliese, Marie Sophie und Jonas Koniczek sowie Leesha-Sophie Lindner zu segnen. Für die Familien war es ein besonderer Moment, ihre Kinder Gott weihen zu dürfen und sie somit in Gottes Händen zu wissen.

D. Bowles



In der Christmette im Korps Gelsenkirchen (Kapitänin Cornelia Vogler) gab es am ersten Weihnachtstag gleich zwei Gründe zur großen Freude: Das Wichtigste war, dass wir die Geburt Jesu feiern konnten. Und außerdem war es eine große Freude in diesem Gottesdienst zwei Rekruten (Probemitglieder der Heilsarmee) aufzunehmen. Melanie T. berichtete in ihrem Zeugnis, dass sie schon seit ihrer frühesten Kindheit zur Heilsarmee geht. Gott hat ihr in der letzten Zeit deutlich gezeigt, dass er sie in die Heilsarmee beruft und dass sie "endlich verbindlich sein soll".



Ulrike E. kam mit ihrem kleinen Sohn zuerst in den Miniclub. Inzwischen hat sie einen neuen Anfang mit Gott gemacht und weiß sich auch berufen, verbindlich zur Heilsarmee zu gehören. Übrigens hatte Melanie dafür gebetet, dass Gott Menschen in ihrem Alter schicken möchte ... Gott segne die beiden und mache sie zu einem Segen für andere!

Zurück