Plön

Musiker- und Sängerschulung

von / THQ

Die jährliche Musiker- und Sängerschulung in der Christlichen Freizeit- und Tagungsstätte der Heilsarmee "Seehof" lockte auch in diesem Jahr wieder fast 100 Teilnehmer an. Zehn Tage wurde viele Stunden lang gesungen und geblasen. Entsprechend erfreulich war der Hörgenuss in der Plöner Nikolaikirche für die Zuhörer des Abschlusskonzertes. Aufgelockert wurden die intensiven Probenzeiten durch ein abwechslungsreiches Programm.

An einem Abend legte eine Invasion aus zehn Kanus vom Ufer des Behler Sees ab. Da konnte man kooperative Zusammenarbeit auf dem Wasser üben und nebenbei noch eine Menge Spaß haben. An einem anderen Abend hörte man rhythmisches und leicht afrikanisch anmutendes Getrommel von den Teilnehmern des Cajon-Workshops. Diese Kiste, die in einigen Korps und Wohnungen schon länger in der Ecke steht, durfte endlich zum Einsatz kommen. Auch hier gab es viel Spaß und Gelächter trotz geschwollener Finger.

Die kontinuierliche Weiterentwicklung der Bläser zeigte sich in diesem Jahr daran, dass es nur eine kleine Anfängergruppe gab und die meisten Bläser in den Bands für Fortgeschrittene mitblasen konnten. Die Bibelarbeiten in den unterschiedlichen Altersgruppen gaben geistliche Impulse und regten zu Gesprächen und zur persönlichen Auseinandersetzung mit dem Glauben an.

Beim internen Vorkonzert hatten die Teilnehmer Gelegenheit, besondere Talente und Begabungen einem aufmerksamen Publikum vorzustellen: Vater und Tochter im Duett mit klassischen Akustikgitarren. Ein Stepptänzer, perfekt im schwarzen Anzug und mit Regenschirm. Flötistinnen und Musicalsängerinnen sowie verschiedene solistische Darbietungen zeigten ein breites Spektrum musikalischer Begabungen. Ein Hauch von Comedy wehte bei Herthas Auftritt und bei den Sängerinnen in den schwarzen Plastiktüten ...

Wieder einmal mehr als ein Urlaub, die Musiker- und Sängerschulung in Plön.

Zurück