Plön

von / THQ

Plön Plön: Endlich war es wieder so weit: Nach vier sängerwochenendenfreien Jahren trafen sich vom 5. - 8. Mai 2005 27 sangesfreudige Leute aus allen Divisionen zum Gospelwochenende (Majore Hans-Göran u. Margaretha Andersson), unter Anleitung von Henriette Andreassen, Korps Kopenhagen/Dänemark, um neue Lieder zu lernen.

Gleich nach dem Begrüßungskaffee am Donnerstagnachmittag ging es mit den Proben los. Wir hatten uns ja auch viel vorgenommen: wir wollten in zweieinhalb Tagen acht Lieder lernen. Deshalb bestand unser Tagesablauf hauptsächlich aus Proben, unterbrochen von den Mahlzeiten, die von der Mannschaft des Seehofes liebevoll zubereitet wurden.!



Damit unsere Seele bei dem Lernmarathon nicht zu kurz kam, hatten wir jeden Morgen eine "Hour of Power", in der wir über die Fußwaschung Jesu nachdachten und abends eine Andacht, bei der einmal über den Satz "Lass dir an meiner Gnade genügen" du am zweiten Abend über "Ihr seid der Brief Christi" gesprochen wurde.

Henriette wusste, wie man uns begeistern konnte und ihre unkonventionelle Art verhinderte, dass wir die Zeit mit sturem Lernen verbrachten. Um uns richtig für unser Konzert am Samstag zu motivieren, haben wir am Freitagabend den Film "Sister Act" angesehen. Wir waren alle hellauf begeistert.

Am Samstagabend war es dann soweit: in der Plöner Nikolaikirche trugen wir die erlernten Lieder einem interessierten Publikum vor. Es hat uns allen viel Freude bereitet, die frohe Botschaft von unserem Herrn Jesus Christus in deutsch und englisch, eine Strophe sogar auf dänisch, unter die Menschen zu bringen. Am Sonntagmorgen ging dann nach einem Gospel-Power-Gottesdienst eine tolle Zeit ihrem Ende entgegen.



Wir hoffen, dass wir nicht wieder vier Jahre bis zum nächsten Sängerwochen-ende warten müssen. Auf der leider etwas langen Heimfahrt tröstete uns unser Himmlischer Vater, in dem er gleich dreimal seine Verheißung, die Welt nicht untergehen zu lassen, an den wolkenverhangenen Himmel malte: einen Regenbogen

Zurück