Pfarrern fehlt Zeit zum Bibellesen

Vielen Pfarrern fehlt die Zeit, in der Bibel zu lesen und sich auf die christliche Botschaft zu besinnen.

von / THQ

Pfarrern fehlt Zeit zum Bibellesen: Vielen Pfarrern fehlt die Zeit, in der Bibel zu lesen und sich auf die christliche Botschaft zu besinnen. Die Folge ist oft Aktionismus. Das beklagt der Vorsitzende des Verbands der Vereine evangelischer Pfarrerinnen und Pfarrer Deutschlands, Klaus Weber. Nach seiner Einschätzung sind die meisten Pfarrer motiviert, stehen aber zugleich unter hohem Druck. Das Pfarramt stelle immer höhere Anforderungen. Außerdem habe die Verwaltungsarbeit stark zugenommen. Vielen Pfarrern falle es schwer, genügend Zeit für ihre Familien aufzubringen; nicht wenige fühlten sich ausgebrannt. Als große missionarische Chancen der Kirchen sieht Weber die Amtshandlungen. So ließen sich bei einer Beerdigung oft mehr Menschen auf den Glauben ansprechen als im Gottesdienst.

Zurück