Paul-Gerhard-Jahr: Vorbild im Vertrauen

Der Bischof der Kirchenprovinz Sachsen, Axel Noack, hat die Menschen ermuntert, mehr Vertrauen in die Zukunft zu setzen.

von / THQ

Paul-Gerhard-Jahr: Vorbild im Vertrauen: Der Bischof der Kirchenprovinz Sachsen, Axel Noack, hat die Menschen ermuntert, mehr Vertrauen in die Zukunft zu setzen. Vorbild könne der Kirchenliederdichter Paul Gerhardt (1607-1676) sein, dessen 400. Geburtstag 2007 gefeiert wird. Der Theologe und Texter zählt neben Martin Luther zu den beliebtesten deutschsprachigen Kirchenlieddichtern. Gerhardts Liedtexte gehörten zu den schönsten, so Noack. Das sei umso erstaunlicher, wenn man bedenke, dass er seine Lieder in tragischen und dramatischen Tagen geschrieben habe. "In Europa tobt der Dreißigjährige Krieg, und er schreibt ‚Nun danket all und bringet Ehr’." Vier seiner fünf Kinder seien im ersten Lebensjahr gestorben. "An diesem Poeten und Pfarrer wird deutlich, dass Vertrauen in die Zukunft und in Gottes Güte nicht nur möglich ist, wenn im eigenen Leben alles glattgeht." Gerhardts Texte bewiesen, wie der Glaube durchs Leben tragen kann. "Eine tüchtige Portion dieses Vertrauens wünsche ich den Menschen in unserer Region für die Herausforderungen des kommenden Jahres", so der Bischof.

Zurück