von Korps Köln

Ostertage im Korps Köln

Die Passions- und Ostertage sind für uns Christen eine besonders intensive Zeit im Jahr. Es ist uns wichtig, uns daran zu erinnern, was Jesus für uns ertragen hat. In unseren Korps gibt es deshalb Platz für persönliche Andacht und bewusstes Anschauen der Ereignisse um Ostern. In Korps Köln-Süd (Leutnants Anni und Matthias Lindner) begannen diese Tage mit einer von den Obersten Patrick und Anne-Dore Naud gestalteten Versammlung am Palmsonntag. Am Gründonnerstag trafen wir uns zu einem symbolischen Passahmahl, um die Tradition nachzuspüren, in der Jesus und seine Jünger standen. Diese Veranstaltung gab uns interessante Einblicke in das, worauf sich Jesus bezog, als er seinen Jüngern die neue Bedeutung von Brot und Wein erklärte.

Eine gemeinsame Versammlung mit den Korps Köln-Ehrenfeld und Düsseldorf erlebten wir am Karfreitag. Die Predigt von Kapitän Raimonds Maliks und ein von Majorin Anette Janowski gestalteter Osterkranz regten die Besucher dazu an, ihren persönlichen Bezug zu Jesu Sterben in den Blick zu nehmen.

Am Ostermorgen feierten wir die Auferstehung unseres Herrn mit einem Osterfrühstück und einem lebhaften Gottesdienst. Jesus Christus hat Tod und Sünde besiegt – wir sind glücklich darüber und beten, dass diese Wahrheit nicht nur zu Ostern, sondern auch das ganze Jahr über in unseren Korps spür- und erfahrbar ist.

Leutnantin A. Lindner

Zurück