Osteraktion 2021 Berlin

von / Gemeindeprojekt „The Limelight Collective“

The Limelight Collective führte eine Nachtwache an Ostern und einen Fackelzug zum Mauerpark durch.

Kunstinstallation von Shaw Coleman

In den öffentlich gut einsehbaren Fenstern zur Kastanienallee gestaltete Shaw Coleman, Projektleiter von The Limelight Collective, eine Kunst-Instatallation zu den Themen „Re-Creation“ (Karfreitag) – „Darkness“ (Karsamstag) und „Absence of Absence“ (Ostermorgen).

Neun Stationen zur Passionsgeschichte

In sechs Räumen konnten Besucher sich (jeweils einzeln) mit den Beziehungen der Menschen aus der Passionsgeschichte zu Jesus auseinandersetzen und auf ihre eigene Beziehung zu Jesus übertragen. „Wilde Thesen“ über z.B. den Hohepriester Kaiphas oder die beiden Verräter Judas und Petrus forderten zum Nachdenken heraus.

Nachtwache im engeren Kreis und Fackelzug zum Mauerpark

„Um die entstehende Gemeinschaft des Limelight Collectives zu stärken haben wir die Nacht von Samstag auf Sonntag gemeinsam gewacht. Drei liturgische Gottesdienste im Raum der Installation bildeten die Struktur, in den Zwischenzeiten verteilten sich die Teilnehmer auf die Stationen und vertieften das Ostergeschehen. Um kurz nach fünf Uhr morgens marschierten wir dann gemeinsam mit brennenden Fackeln und laut singend zum Mauerpark um den Ostermorgen zu begrüßen und Jesu Auferstehung zu verkünden.
Auch die Berliner Polizei bekundete ihr Interesse, zuerst etwas verwundert, was das denn sei? Als sie jedoch hörten, dass es sich um einen Gottesdienst der Heilsarmee handelte, ließen sie uns friedlich weiterziehen. Gottesdienst im Marsch und mit Fackeln kannten sie noch nicht.“ 

Almut Siebel

Die Besucher konnten sich mit der Passionsgeschichte auseinandersetzen.
Die Besucher konnten sich mit der Passionsgeschichte auseinandersetzen.

Zurück