von Korps Naumburg

Ökumenischer Kreuzweg

Straßen und Plätze in Naumburg werden zur Kulisse der Erinnerung an die Leiden Jesu

Der diesjährige ökumenische Kreuzweg orientierte sich an dem, den wir in der Heilsarmee im Coronajahr konzipiert hatten. Dabei brachten wir Naumburger Orte mit dem Geschehen der Karwoche in Verbindung. Gegangen wurde er allein. Impulse dazu kamen von einem Handzettel, der durch die Stadt und die Stationen führte.

Wir haben den Weg in ökumenischer Runde verkürzt und neu durchdacht, damit er gut in einer Gruppe gegangen werden konnte. Etwa 30 Personen nahmen die Gelegenheit wahr.

Den Abschluss bildete ein Imbiss im Freien. Das Miteinander war herzlich. Es ist immer wieder schön, die Geschwister der anderen Kirchen zu treffen.

Zurück