Nur-1-Woche

von / THQ

Nur-1-Woche Nur-1-Woche: Gott meinte es gut mit den Teilnehmern der diesjährigen Nur-1-Woche. Ein herrliches, warmes Sommerwetter sorgte dafür,dass sowohl das Schwimmbad als auch die schöne Natur des oberbergischen Landes in vollen Zügen genossen werden konnten. Für geistliche Stärkung und Ausbildung zum Dienst sorgte ein abwechslungsreiches Programm mit verschiedenen Referenten und Gästen. Themen waren unter anderem "Sterbebegleitung", "Scheitern und Neubeginn"‚ "Reichtum in Christus", "Umgang mit Geld und Besitz" sowie praktische Übungen wie die Erstellung eines Budgets für den persönlichen Haushalt.



An einem Vormittag lernten wir bei Frau Karen Bode,

wie hilfreich das Malen von Bildern sein kann, um Gedanken und Empfindungen zum Ausdruck zu bringen. Die Resultate begeisterten die ganze Gruppe. Eine beeindruckende Erfahrung war der Besuch der Gefährdetenhilfe Scheideweg. Dort finden durch Kriminalität gescheiterte junge Menschen in diakonischen Wohngemeinschaften ein Zuhause in familiärer Gemeinschaft. In Zweckbetrieben ("Pflanzenpark" und "GFH Metallbau") werden sie in anerkannten Berufen ausgebildet bzw. auf einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz vorbereitet. Im Gespräch lernten wir Menschen kennen, die durch die Hilfe der Christen vom Scheideweg den Weg aus Drogen und Kriminalität fanden.



Auch Entspannung und Gemeinschaft kamen nicht zu kurz. Es gab eine Planwagenfahrt, einen Grillabend, einen Tagesausflug mit echter "oberbergischer Kaffeetafel und Dröppelminna", einen Konzertabend und einen Wunschfilmabend. Die neu ernannten Leiter der Heilsarmee, Oberste Horst und Helga Charlet und Oberstleutnants Odd und Grethe Berg, besuchten die Freizeit zu einer gemütlichen "Plauderei mit den Chefs". Schön war es, dass auch Oberstin Charlet wieder mit im Leitungsteam sein konnte. Gott sei Dank für eine wunderschöne Woche!

Majorin U. Metzger

Zurück