Neues Hotel mit geistig behinderten Mitarbeitern

In Radolfzell am Bodensee entsteht in den nächsten zwei Jahren ein 100-Betten-Hotel, in dem auch geistig Behinderte arbeiten sollen.

von / THQ

Träger sind neben den drei Ortsgruppen von Diakonie, Caritas und Arbeiterwohlfahrt die Stadt Radolfzell, das dortige Innovations- und Technologiezentrum sowie die Bodensee-Stiftung.
"Unsere Vision ist die Förderung von Toleranz und der Abbau von Berührungsängsten sowie die Integration von Menschen mit Behinderungen als normale Beschäftigte in einen normalen Betrieb", sagte Gunter Hamburger vom Diakonischen Werk Konstanz. Die in Deutschland einzigartige Gesellschafterstruktur garantiere die Verwirklichung von sozial-ökonomisch-ökologischen Grundsätzen der Agenda 21. Dies ist ein entwicklungs- und umweltpolitisches Aktionsprogramm für das 21. Jahrhundert, auf das sich 180 Staaten 1992 einigten, um die Lebensbedingungen weltweit und nachhaltig zu verbessern.

Zurück