Mehr Kinderfreundlichkeit in Unternehmen

von / THQ

Mehr Kinderfreundlichkeit in Unternehmen: Um Unterstützung bei der Schaffung eines kinderfreundlichen Klimas in Deutschland hat die niedersächsische Sozialministerin Ursula von der Leyen christliche Unternehmer gebeten. Sie sollten als Vorbilder in ihren Unternehmen Arbeitsbedingungen schaffen, die es Vätern und Müttern ermöglichen, Beruf und Familie besser miteinander zu vereinbaren. Unternehmen, die sich auf jeden Kundenwunsch einstellen könnten, müssten auch in der Lage sein, stärker auf die Bedürfnisse von Familien einzugehen.

Nach den Worten der Politikerin sollten Unternehmen Familien nicht als Last oder Hindernis in einer komplexen Arbeitswelt ansehen. Sie bildeten letztlich die Grundlage für den Erfolg. Die Kindererziehung vermittle Kompetenzen, die Manager sonst in teuren Seminaren erlernten, etwa Belastbarkeit, Flexibilität und Organisationsfähigkeit.

Zurück