"Leid ... ist nicht sinnlos"

von / THQ

Zu einem ungewöhnlichen Karfreitag trafen sich ca. 230 Besucher aus der Süddivision (Kapitäne Jörg und Susann Friedl) in Stuttgart. Zusätzlich zu den gewohnten Programmpunkten wie Predigt, Lobpreisliedern und Musikstücken der vereinigten Kapelle wurden beide Versammlungen von Auftritten der christlichen Theatergruppe "Die Covenant Players" begleitet, die längere und kürzere Theaterstücke zum Thema "Leid und die christlichen Antworten darauf" aufführten.

Außerdem konnte man ganz persönlich für sich in einer stillen Zeit Dinge aufschreiben, an denen man noch knabbert bzw. die man schon "durch hat" und für die man Gott danken kann.

In ihren Kurzansprachen wies Majorin Marsha Bowles darauf hin, dass Leid uns entweder bitter machen oder unsere Beziehung zu Gott verbessern und vertiefen kann. Verschiedene Gottesdienstbesucher nutzten dann auch die Gelegenheit nach vorne zu kommen, um unter dem Kreuz Dinge loszulassen und Gott zu begegnen.


Auch in diesem Jahr konnten wir wieder auf die Räumlichkeiten der benachbarten evangelischen Johanneskirche für die Kinderbetreuung und das Mittagessen zurückgreifen, wofür wir sehr dankbar sind.
Felix und Ellen Christen

Zurück