40 Tage beten und fasten für unser Land

Es ist Zeit. Die Passionszeit fängt an und wieder haben wir die Gelegenheit, gemeinsam mit Christen in Deutschland und auch in anderen Ländern für Deutschland zu beten.

von / THQ

Dieses Jahr ist ein sehr wichtiges Jahr für Deutschland – 2009 wird es Europawahlen, die Wahl des Bundespräsidenten, einige Landtags- und Kommunalwahlen sowie die Bundestagswahl geben. Und Deutschland braucht Beter – Beter, die für Verantwortungsträger, Politik, Gesellschaft und Kirche in unserem Land beten.

Wir dürfen nicht nur beten – wir können auch fasten. Fasten befreit uns, dass wir uns mehr auf das Gebet konzentrieren können. Klar, fasten kostet uns etwas und ist für einige von uns ziemlich unangenehm, sogar schwierig. Wir gewinnen aber auch vieles dadurch – z. B. mehr Zeit mit unserem Herrn, vielleicht ein offeneres Ohr für Gottes Stimme und die Gewissheit, dass wir Gott gehorchen und dass er unsere Gebete hört.

Tipps zum Fasten finden Sie im Heft "40 Tage beten und fasten für unser Land". Jedes Korps erhält einige Exemplare dieses Heftes, es können noch weitere nachbestellt werden bei: Campus für Christus, Gebet für unser Land, Am Unteren Rain 2, 35394 Gießen (€ 0,50 pro Heft).

Wir können auf mehrere Weisen beten – allein oder mit anderen, zu Hause oder in der Gemeinde, vor oder nach Gottesdiensten und Treffen. Die wichtigste Sache ist – lassen Sie uns einfach und konkret beten. Keiner von uns zweifelt daran, dass unser Land Heilung und Hilfe braucht – Gott liebt Deutschland und freut sich über unsere Gebete!

Weitere Infos bei Jo-anne Brown,
Nationale Gebetskoordinatorin, Tel. 0341 2518880,
jo-anne.brown@heilsarmee.de.

Zurück