20-jähriges Jubiläum in Dresden

von / THQ

Ein Wochenende lang feierte die Heilsarmee in Dresden (Auxiliar-Kapitäne Rosi und Gert Scharf) dieses besondere Jubiläum. Am Freitag richtete das Korps einen Empfang im Ortsamt (Bezirksrathaus) Dresden-Leuben/Reick/Prohlis aus, zu dem Vertreter der Stadt, von Verbänden und befreundeten Werken und Kirchen eingeladen wurden. Unter anderem waren der Sozialbürgermeister, die Leiterin des Sozialamtes, der stellvertretende Leiter der Berufsfeuerwehr, der Geschäftsführer des Jobcenters, der Leiter der Stadtmission, Vertreter des Diakonischen Werks Sachsen und der Notfallseelsorge anwesend.

In den Grußworten wurde die Arbeit der Heilsarmee ausdrücklich gewürdigt. Die Heilsarmee sei aus den verschiedenen Bereichen des öffentlichen Lebens nicht mehr wegzudenken: „Herr Scharf hat sich freiwillig angeboten, zu helfen, und nun können und wollen wir nicht mehr ohne die Heilsarmee“, so ein Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr. In den Gesprächen während des anschließenden Imbisses freuten wir uns zu hören, dass gerade im sozialen Bereich mit der Heilsarmee gerechnet wird und man gern enger zusammenarbeiten möchte. Am Freitag eröffnete auch der „Zweite Chance“-Laden nach viermonatiger Renovierungspause – und das wurde sehr dankbar aufgenommen.

Am Samstag veranstaltete das Korps einen Tag der offenen Tür. Weit über 100 Besucher feierten bei Grill- und Kuchenbüfett mit und informierten sich über die Arbeit. Für die musikalische Untermalung sorgten die Bläser des Korps Berlin-Südwest und die Irish-Folk-Band „The Greenpeckers“. Den Jubiläums-Dankgottesdienst feierte das Korps dann am Sonntag im vollbesetzten Saal. Dazu war auch der Territorialleiter, Oberst Patrick Naud, angereist. Voller Dankbarkeit gab man Gott die Ehre für 20 Jahre Wirken in der Elbestadt. Weitere Fotos auf der Internetseite des Korps.

Auxiliar-Kapitän Gert Scharf

Zurück