Heilsarmee dankt „Stiftung Denkmalpflege Hamburg“ für 20.000 € Spende

von / Korps Hamburg

Mit 20.000 Euro hat die „Stiftung Denkmalpflege Hamburg“ die Förderung des denkmalgeschützten Hauses der Heilsarmee in der Talstraße Hamburg zugesagt, wie die Geschäftsführerin Irina von Jagow mitteilte. Die Leitung der Heilsarmee bedankt sich ausdrücklich für die großzügige Spende, mit der die Erstellung und die Erhaltung der Fassade sichergestellt werden kann. Das Haus im Besitz der Heilsarmee prägt mit seiner historischen Fassade seit über 100 Jahren das Gesicht des Quartiers auf der Reeperbahn.

Das Haus in der Talstraße wird seit Anfang des Jahres 2020 saniert und soll Ende 2021 wiedereröffnet werden, um unter anderem Menschen in besonderen schwierigen Lebenssituationen mit Angeboten zur Verfügung zu stehen.

Das Logo der Stiftung Denkmalpflege Hamburg

„Stiftung Denkmalpflege Hamburg“

Seit der Gründung der „Stiftung Denkmalpflege Hamburg“ im Jahr 1978 hat diese bei über 200 historischen Bauten, Gartenanlagen, Denkmälern und Kunstwerken in Hamburg zur Erhaltung beigetragen und die Denkmaleigentümer unterstützt.

Zurück