Guben: Café Milchbart

Der neue Name wurde mit einer Überraschungsparty gefeiert.

von / THQ

Das Familiencafé der Heilsarmee in Guben hat nun endlich einen Namen: Café Milchbart. Vor drei Jahren führten wir eine Umfrage unter den Gästen durch. Das Rennen machte damals schon „Café Milchbart“. In der Zwischenzeit wurden kreative Entwürfe gesponnen und wieder verworfen, bis nun endlich dieser kleine Milchbartträger dabei herausgekommen ist. Vielen Dank an alle Freunde, die uns dabei unterstützt und ihre Ideen mit eingebracht haben.

Simon Rosenow hat diesen bärtigen Milchschlürfer an unsere Fassade gesprüht (Hier sieht man ihn: Graffiti im Zeitraffer). Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Zur Einweihung gab es eine Überraschungsparty mit Popcorn, Milchshakes und Cocktails (natürlich alkoholfrei), Buttons mit dem neuen Logo zum Selbermachen, eine Fotoaktion und kreative Spiele. Weitere Fotos und exklusive Milchbartbilder sind unter www.heilsarmee.de/guben zu finden. Aber um in den vollen Genuss zu kommen, lohnt sich natürlich immer ein Besuch vor Ort.

Andreas Beyer

Zurück