Gemeinsam beten 2020

Gemeinsam beten - miteinander und füreinander

von Stefanie Honsberg / Korps Naumburg

Gemeinsam beten im Begegnungszentrum

Unter diesem Thema stand das territoriale Gebetswochenende der Heilsarmee in Deutschland, Litauen und Polen. Als Gemeinde wollten wir uns diesem Wochenende anschließen und hatten drei Tage für verschiedene Aktionen geplant. Der Start in diese Zeit war ein Lobpreisabend am Freitag, an dem 20 Personen teilnahmen.

Samstag haben wir sechs Stunden in verschiedenen Einheiten gebetet. Da Menschen unterschiedlich sind und genauso verschiedenartig ihre Beziehung mit Gott pflegen, gab es Gebets-Stationen, wo jeder seinen persönlichen Ausdruck im Gebet finden oder ausprobieren konnte. Z. B.  Fürbitte, Dank, Hören auf Gottes Stimme, kreative Meditation, um nur ein paar zu nennen. Ein Raum war und wird in Zukunft das Herzstück des Begegnungszentrums sein, nämlich ein besonderer Gebetsraum.

Aber wir hatten auch gemeinsame Gebetszeiten z. B. für Heilsarmee-Projekte in Deutschland. Außerdem haben wir uns Gedanken gemacht, was sich verändert, wenn das Reich Gottes in Naumburg wächst? Sehr spannend!

Die Antworten können im Gebetsraum nachgelesen und zum Gebet gemacht werden. Zum Abschluss gingen wir in Zweiergrüppchen durch den Stadtteil und beteten für die Menschen im Viertel und ihre Anliegen.

Das Wochenende war Mut machend, mehr zu beten, gemeinsam zu beten und füreinander zu beten.

Steffi Honsberg, Majorin
Korpsoffizierin

Zurück