Firma Cisco Systems leistet Giving-Back-Day im Heilsarmee-Männerheim in Köln

Aus Dankbarkeit etwas an Wohnungslose zurückgeben

von / THQ

Am „Giving back day“ engagieren sich bundesweit Mitarbeiter der Firma Cisco Systems, einem Anbieter für Netzwerklösungen, einen Tag lang zugunsten eines guten Zwecks. Im Mai dieses Jahres packten neun Cisco-Mitarbeiter fleißig im Erik-Wickberg-Haus an, dem Kölner Männerheim der Heilsarmee.

Es war zunächst wohl nicht so einfach für die Firma Cisco, eine karitative Organisation zu finden, bei der sie einen „Giving Back Day“ durchführen konnte. Die Mitarbeiter des Kölner Erik-Wickberg-Hauses sahen jedoch darin sofort eine Chance.

Wir einigten uns schnell auf die Projekte „Pétanque-Platz“ zum Boulespielen, „Container-Auffrischung“ und „Moped-Unterstand“. Nachdem die Firma Cisco aus ihren Mitarbeitern ein Team zusammengestellt hatte, trafen wir im Erik-Wickberg-Haus alle Vorbereitungen für den Einsatz. Es wurden Material für den Unterstand, Farben und Pinsel für den Container sowie Schaufeln und ein Schubkarre gekauft sowie ein Container für den Abtransport der Erde bestellt, die beim Ausschachten des Petanque-Platzes anfallen würde. Schließlich gingen am vereinbarten Tag neun Männer, darunter auch der Geschäftsführer, pünktlich, zielstrebig und hoch motiviert an die Arbeit. Alle gaben ihr Bestes und erbrachten einen Tag lang in ungewohnter Umgebung eine außerordentliche Leistung. Sie alle haben im Sinne des „Giving Back Days“ aus Dankbarkeit etwas an die Gemeinschaft zurückgegeben.

Leutnantin Esther Müller-Vocke

Zurück