Fernsehen im Kindergartenalter ist schädlich

von / THQ

Fernsehen im Kindergartenalter ist schädlich Fernsehen im Kindergartenalter ist schädlich: Der ärztliche Direktor der Ulmer Universitätsklinik für Psychiatrie, Manfred Spitzer, erklärte, dass Fernsehen für Kinder schädlicher sei als bislang angenommen. Er geht davon aus, dass ab 2020 in Deutschland jährlich 40 000 Menschen allein deshalb sterben, weil sie in ihrer Kindheit zu viel ferngesehen haben. Dadurch würden nachweislich Bewegungsmangel, falsche Ernährung und Rauchen gefördert.

Spitzer glaubt auch nicht an den Nutzen von Kindersendungen. "Die Kleinen können die Informationen von Schirm und Lautsprecher nicht zusammenbringen. Viel besser ist es, wenn Kinder die Welt auch über Riechen, Schmecken, Anfassen erfahren. Jegliches Fernsehen im Kindergartenalter und darunter ist sehr schädlich."

Zurück