Fahrräder für Arbeitslose

von / THQ

Fahrräder für Arbeitslose: Das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz will mit einer Fahrradaktion bedürftige Menschen unterstützen. Die Fahrräder sollen von Kirchengemeinden gesammelt, aufgearbeitet und verteilt werden. Auslöser für die Aktion sind die Tarifsteigerungen beim Sozialticket des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg: Die Monatskarte für Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger kostet seit ihrer Wiedereinführung Anfang des Jahres 32 Euro (vorher 20,40 Euro). Nur jeder zehnte Berechtigte kann sich diese Fahrkarte leisten. Es gibt vermehrt Berichte, dass Menschen weite Wege zu Fuß gehen, um Bekannte zu besuchen und Verwandte zu pflegen, um einen Arzttermin wahrnehmen zu können oder um einer geringfügigen Beschäftigung nachzugehen.

Zurück