Evangeliums-Rundfunk

Der Evangeliums-Rundfunk (ERF) in Wetzlar muss sein inhaltliches Profil weiter schärfen und die Zugänge zu seinen Programmen z. B. durch weitere kostenpflichtige Kabeleinspeisungen erleichtern.

von / THQ

Dies sagte ERF-Direktor Jürgen Werth bei der Trägervereinssitzung in Wetzlar. Schon lange sei der ERF nicht mehr der einzige evangelikale Radio- und Fernsehanbieter. Nach wie vor verstehe sich das christliche Medienunternehmen als der Sender der Evangelischen Allianz. Wer kein "Allianz-Herz" habe, "also seine eigene Erkenntnis über die der Schwestern und Brüder stellt", finde im ERF kein Sprachrohr. Werth kündigte an, die Angebote in Radio, Fernsehen und Internet noch stärker an den Hörern, Zuschauern und Internetusern zu orientieren.
So sei im März dieses Jahres eine Harmonisierung im Abendprogramm durchgeführt worden. Auch am späten Abend fänden Hörer der mittleren Generation nun das gewohnte Programm. Ausgewählte Beiträge aus ERF Radio gebe es jetzt auch als Podcast zum Download für den MP3-Player.
Angesichts der wachsenden Zahl von DSL-Anschlüssen werde das Jugendradio CrossChannel.de ausschließlich als 24-Stunden-Kanal im Internet verbreitet. Die Zugriffszahlen seien kontinuierlich gestiegen, sodass CrossChannel.de zu einem der größten Internetportale des ERF geworden sei.

Auch die Zugriffszahlen auf die Internetangebote des ERF steigen. Das größte Interesse findet das im letzten Jahr gestartete Portal Glaube24.de. Glaube24.de bietet einen breiten Service für Christen. Am meisten genutzt werde die Rubrik "Glaube und Christsein" mit Andachten und Impulsen, Downloads von Audio-Predigten im MP3-Format sowie Anregungen für Hauskreis- und Gemeindearbeit.

Auf die seit fünf Jahren laufenden internationalen Telefonandachten unter der Nummer 06441 957555-0 gingen monatlich über 3000 Anrufe ein. Die Zahl der angebotenen Sprachen sei von anfangs drei auf heute 19 gestiegen. Während der Fußball-Weltmeisterschaft sind unter dieser Nummer täglich wechselnd Glaubenszeugnisse von christlichen Profikickern zu hören.

Zurück