Diakonischer Grundkurs "In der Tat ankommen"

Die Diakonische Arbeitsgemeinschaft evangelischer Kirchen lädt ein zum Bildungsangebot "Der Diakonische Grundkurs".

von / THQ

Er hat das Ziel, ehren- und hauptamtlich Tätigen aus Gemeinden und Werken sowie weiteren Interessierten diakonische Grundkompetenz und diakonisches Wissen zu vermitteln.

Er ermöglicht, die geistlichen Quellen kennenzulernen, aus denen sich Diakonie speist; seine eigene Rolle als Helfer oder potenzieller Hilfsbedürftiger zu reflektieren; sich mit gegenwärtigen gesellschaftlichen Herausforderungen und individuellen sozialen Notlagen auseinanderzusetzen; Wissen über informelle, gemeindliche oder institutionelle Netzwerke der Hilfe zu erwerben und vieles andere mehr. In vier Basiskursen, zwei Ergänzungskursen und in der Erarbeitung von fünfzehn Studienbriefen können die Teilnehmer Einblicke in Themen wie Spiritualität in der Diakonie, Diakonische Handlungsfelder (Armut, Sucht, Obdachlosigkeit, Gewalt), Ethik in der Diakonie, Leid, Macht und Ohnmacht, Heil und Heilung, Anwaltschaftliche Diakonie (für Aidskranke, Migranten, Menschen mit Behinderungen …), Diakonie für Kinder und Jugendliche, Diakonische Herausforderungen im Alter, Ehrenamt und Profession, Diakonischer Gemeindeaufbau und Diakoniegeschichte gewinnen.

Der Kurs findet bundesweit an unterschiedlichen Tagungsorten statt, sodass auch praktische Erfahrungen gesammelt werden können. Zur Kursleitung gehören u. a. Dr. Astrid Giebel und Kapitäne Achim und Anette Janowski. Ausführliche Informationen gibt es auf der Internetseite www.daek.de.

Die Diakonische Arbeitsgemeinschaft evangelischer Kirchen ist ein Verbindungsgremium zwischen dem Diakonischen Werk und der Evangelischen Kirche in Deutschland und den Freikirchen. Zu ihr gehören acht Freikirchen und der Verband freikirchlicher Diakoniewerke. Vorsitzender der Diakonischen Arbeitsgemeinschaft evangelischer Kirchen ist Oberst Horst Charlet, Territorialleiter der Heilsarmee in Deutschland.

Zurück