Bundespräsident: "Hoffnung, die nicht von dieser Erde ist"

von / THQ

Bundespräsident Horst Köhler hat bekannt, dass der Glaube an Gott ihm "Zuversicht und eine Hoffnung, die nicht von dieser Erde ist" gebe. Seine Mutter habe ihm immer gesagt: "Wenn etwas schief läuft, denke daran, dass wir einen Gott haben." Daran habe er sich in Situationen erinnert, in denen er nicht mehr gewusst habe, wie es weitergehen solle. Glaube und Familie sind für den Protestanten eine Quelle von Lebensglück: "Glück bedeutet für mich, dass ich mit meiner Frau jetzt 36 Jahre verheiratet bin – und dass ich immer erlebt habe, dass Gott seine Hand über mir hält."

Zurück