Biblischer Teich Siloah gefunden

von / THQ

Biblischer Teich Siloah gefunden Biblischer Teich Siloah gefunden: In Jerusalem haben israelische Archäologen den biblischen Teich Siloah entdeckt. Das Wasserbecken soll etwa 2500 Quadratmeter groß sein. Bisher wurden eine Treppe, eine Ecke des Bassins und mehrere 30 Meter breite Stufen freigelegt, die in den Teich führen.

Der Großteil der Anlage befindet sich unter einem Garten der griechisch-orthodoxen Kirche, die noch keine Grabungen gestattete. Bei Arbeiten für eine Abwasserleitung waren die Archäologen im Stadtteil Silwan auf die Treppen- und Teichanlage gestoßen. Der biblische Teich liegt südlich der Altstadt am Fuße der alten Davidsstadt und damit etwa östlich vom traditionellen Areal am Ende des 525 Meter langen Hiskia-Tunnels. Diese Anlage, die jährlich von Tausenden Touristen und Pilgern besucht wird, sei nur rund 1600 Jahre alt, während die jetzige Entdeckung wahrscheinlich schon seit 2400 Jahren existiere.

Der Teich Siloah wird im Neuen Testament erwähnt, als Jesus einem Blindgeborenen einen Brei aus Erde und Speichel auf die Augen strich und ihm dann befahl, zum Teich zu gehen und sich zu waschen. Der Blinde "ging hin und wusch sich und kam sehend wieder" (Johannes 9,7).

Zurück