Bibelverbreitung steigt wieder an

Erstmals seit 2002 ist die Verbreitung der Heiligen Schrift in gedruckter Form im vorigen Jahr wieder gestiegen.

von / THQ

Bibelverbreitung steigt wieder an: Erstmals seit 2002 ist die Verbreitung der Heiligen Schrift in gedruckter Form im vorigen Jahr wieder gestiegen. Das geht aus den jüngsten Zahlen des Weltbunds der Bibelgesellschaften (Reading/England) hervor. Insgesamt wurden weltweit 393 Millionen Bibeln und biblische Schriften verbreitet. Das waren 20,5 Millionen mehr als 2005, eine Steigerung um 5,5 Prozent. Im Jahr 2002 waren noch 578 Millionen Exemplare der Heiligen Schrift verbreitet worden; seither war die Zahl stetig gesunken.

Im vorigen Jahr wurden 25,7 Millionen vollständige Bibeln und 13,7 Millionen Neue Testamente verbreitet. Der Löwenanteil entfiel auf Bibelteile. Die meisten biblischen Schriften wurden in Nord-, Mittel- und Südamerika unter das Volk gebracht, gefolgt vom asiatisch-pazifischen Raum, Afrika sowie Europa und dem Mittleren Osten. Zum Weltbund gehören 145 Bibelgesellschaften in rund 200 Staaten.

Zurück