Bibel fürs Handy

Die Bibel aufs Handy laden – so einfach ist die weltweite Verbreitung der Heiligen Schrift heutzutage.

von / THQ

Mobiltelefone gehören zu den begehrtesten Geräten – in Entwicklungsländern ebenso wie in Industriestaaten. Diverse Bibelgesellschaften bieten einen Dienst für internetfähige Handys an. Über die Seite wapbibles.com können sich Nutzer die Heilige Schrift gegen Entgelt herunterladen. Die Kosten liegen etwa auf dem Niveau einer gedruckten Bibel.

Gegenwärtig werden Bibeln auf Englisch, Spanisch, Russisch, Portugiesisch und Afrikaans angeboten. In Südafrika, wo die Handy-Bibeln seit Oktober zugänglich sind, ist die "virtuelle Bibel" ein modernes Mittel, um die Heilige Schrift unter die Leute zu bringen, so der Generalsekretär der Bibelgesellschaft, Gerrit Kritzinger. Über 30 Millionen Handys sind allein in Südafrika in Betrieb, davon sind rund 80 Prozent internetfähig. Gegenwärtig wird darüber nachgedacht, den Service auch in den Sprachen Zulu und Xhosa anzubieten.

Die Deutsche Bibelgesellschaft hat einen anderen Dienst für Handy-Nutzer im Angebot. Per SMS kann man biblische Segenswünsche und andere Botschaften verschicken. Um den Bibel-SMS-Service zu nutzen, benötigt man ein Guthabenkonto, das im Internet-Shop unter www.die-bibel.de zu erwerben ist.

Zurück