Bekanntmachung der Leitung

Schließung Familienzentrum Herne und Zusammenlegung Kölner Korps

von / THQ

Liebe Kollegen,

im Namen des Territorialleiters, Oberst Hervé Cachelin, möchte ich Sie über Folgendes informieren:

  1. Familienzentrum Herne

    „Alles hat seine Zeit“, so ist in vielen Bibelübersetzungen das Kapitel 3 im Buch Prediger überschrieben. Worte, denen wir besonders häufig in unserem Leben in den Momenten begegnen, die eigentlich durch ein Ende geprägt sind. In diesem Sinn müssen wir Ihnen mitteilen, dass das Familienzentrum Herne zum 30. Juni 2020 geschlossen wird.

    An dieser Stelle möchten wir herzlich unserer Kameradin Doris Trawny-Vitzthum für ihre langjährige und kreative Arbeit in Herne danken. Selbst nach Eintritt in den Ruhestand wurden unter ihrer Verantwortung und Mitwirkung immer wieder neue Ansätze und Angebote entwickelt, um Menschen zu unterstützen und für Gottes Reich zu gewinnen, sowie vorhandene Kontakte auszubauen und zu erweitern.

    Entgegen aller Zuversicht und Bemühungen hat sich das Familienzentrum über einen langen Zeitraum nicht in der erhofften Weise entwickelt, sodass das Kabinett nun im Rahmen der territorialen Konsolidierung entschieden hat, die Arbeit in Herne zu beenden.

  2. Kölner Korps

    Die Zeit von Kapitänin Laura McLean in unserem Territorium geht im Monat Juni zu Ende. Die Kapitänin war auch angesichts des großen für das Erlernen der deutschen Sprache verbundenen Aufwands gerne bereit, noch eine weitere Drei-Jahres-Auslandsdienstzeit zu leisten, jedoch hat ihr Heimatterritorium ihre Rückkehr angefordert. Auch dieses große Territorium kennt die Herausforderung, nicht genügend Offiziere für die Leitung seiner Korps und Einrichtungen zu haben.

    Auch wenn wir zu einem späteren Zeitpunkt noch eine andere Gelegenheit haben, der Kapitänin für ihren Dienst zu danken, möchten wir ihr bei dieser Gelegenheit unsere besondere Anerkennung für ihr Wirken in dem speziellen Kontext des Korps Köln-Süd ausdrücken.

    Wie bereits angekündigt, wird Major Roehlen am 17. Juni 2020 zusätzlich zu seiner Bestallung die Leitung des Korps Köln-Süd übernehmen.

    Ab 1. August werden die Korps Köln-Süd und Köln-Ehrenfeld (mit Seniorentreffen in Junkersdorf) zum Korps Köln mit Quartierarbeit in Ehrenfeld (Marienstraße) und Innenstadt (Salierring) zusammengeschlossen. Wir danken Major Roehlen für seine Bereitschaft, diese zusätzliche Verantwortung auf sich zu nehmen und sind im Gespräch mit ihm, wie wir ihn personell dabei unterstützen können.

Herzliche Segensgrüße

Hartmut Leisinger, Oberstleutnant
Chefsekretär

Zurück