"Arbeitslosenbibel"

von / THQ

"Arbeitslosenbibel" "Arbeitslosenbibel": Eine "Arbeitslosenbibel" plant die Internationale Bibelgesellschaft. Nach dem Vorbild von Spezialausgaben des Neuen Testaments für Manager, Sportler und Frauen soll die "Bibel für Arbeitslose" eine moderne Übersetzung und Mut machende Lebenszeugnisse enthalten. Initiator ist der arbeitslose Diplomingenieur Wolfgang Lemke, der im südbadischen Lahr einen Arbeitslosentreff unter dem Motto "Arbeitslose brauchen Christen! Arbeitslose brauchen Christus!" leitet. Mehr als fünf Millionen Arbeitslose in Deutschland sollten Christen anspornen, das Evangelium zu verbreiten. Der christliche Glaube könne Arbeitslosen und anderen unter Perspektivlosigkeit leidenden Menschen Kraft zum Durchstehen von Durststrecken geben. Niemand müsse die Hoffnung aufgeben, von Gott einen geeigneten Platz zugewiesen zu bekommen.

Zurück