von
Korps Köln

"Open Doors" - Christenverfolgung in Bhutan
Am 23. Juni durften wir einen besonderer Gast in unserem Gottesdienst begrüßen: Bruder E. W., der für die Organisation "Open Doors" arbeitet. "Open Doors" kümmert sich um verfolgte Christen in der ganzen Welt.
von
Korps Guben

Lausitzer Rundschau
„Die Heilsarmee Guben bekommt von der Stadt Guben einen Zuschuss von 20 000 Euro für die Arbeit ...“
von
Korps Köln

Kölner Wochenspiegel
Heilsarmee im Netzwerk der Kölner Tafel ...
von
Korps Berlin-Südwest

Das Korps freut sich mit Angelika und Michael.
von
Korps Dresden

Während des Hochwassers ist die Heilsarmee vom 3. - 19. Juni in Dresden in die Versorgung der Betroffenen und unzähligen freiwilligen Helfer involviert gewesen.
von
Korps Leipzig

Nach der ersten Phase der Fluthilfe in Sachsen folgt nun die Unterstützung von Privatleuten und Firmen in anderen Bereichen: Logistik, Sachspenden, beratende und betreuende Gespräche...
von
Korps Mannheim

Helfer der Heilsarmee Tag und Nacht im Einsatz
Wir hier im Süden haben uns aufgeregt über den Regen und die kühlen Temperaturen. Im Osten allerdings nahmen die Wassermengen ungeahnte Dimensionen an.
von
Korps Osnabrück

Majore Ursula und Rolf Metzger aus Berlin sprachen über die unterschiedlichen Aspekte von Beziehungen.
von
Korps Hannover

Abschiedsfeier in Hameln
Es war den Mitarbeitern des Korps Hannover eine besondere Freude, unsere englischen Freunde und Korpskameraden bei der Abschiedsfeier des Red Shield Defence Services in Hameln zu unterstützen.
von
Korps Hannover

Trotz des unbeständigen Wetters kamen zahlreiche Besucher zum "Tag der offenen Tür".
von
Korps Hamburg

Die Kameraden und Offiziere von Korps Hamburg (Majore Ingeborg und Olivier Chevalley) freuen sich über kontinuierliches Wachstum. Gleich drei neue Heilssoldaten konnten eingereiht werden.
von
Korps Leipzig

Unser Mitarbeiterteam hat heute einen "gefüllten" Geldbeutel und einen Schlüsselbund in einer kleinen Plastiktüte gefunden.
von
Korps Siegen

Heilsarmee hilft Opfern und Hilfskräften
Die aktuelle Hochwasserkatastrophe in Ost- und Süddeutschland erfordert zügige und flexible Hilfsmaßnahmen. Mit vier Fahrzeugen und etwa 30 ehrenamtlichen Mitarbeitern ist die Heilsarmee in Ostdeutschland unterwegs, um dringende Nöte zu lindern sowie den Betroffenen und Hilfskräften beizustehen.
von
Chemnitzer Kinder-, Jugend- und Familien­zentrum

Helfer der Heilsarmee Tag und Nacht im Einsatz
In Dresden, Leipzig, Meißen und Chemnitz ist die Heilsarmee mit etwa 30 ehrenamtlichen Helfern und vier Fahrzeugen im Einsatz. Lesen Sie hier über die aktuellen Ereignisse.
von
Korps Leipzig

Helfer der Heilsarmee Tag und Nacht im Einsatz
In Dresden, Leipzig, Meißen und Chemnitz ist die Heilsarmee mit etwa 30 ehrenamtlichen Helfern und vier Fahrzeugen im Einsatz. Lesen Sie hier über die aktuellen Ereignisse.