Liebe Leserin, lieber Leser,

Die Fastenzeit beginnt am Aschermittwoch und endet am Karsamstag. Für Christen ist dies eine bedeutsame Zeit. Eine Zeit der Vorbereitung und Besinnung auf Ostern, in der wir uns an Leben, Tod und Auferstehung von Jesus, unserem Retter, erinnern.

Während der Fastenzeit verzichten viele Menschen auf etwas, was sie genießen, wie zum Beispiel Schokolade, Kaffee, Cola, Fernsehen, soziale Medien usw. Da wir diese Tradition der Selbstverleugnung schätzen, möchten wir in dieser Fastenzeit Salutisten dazu auffordern, eine Herausforderung anzunehmen. Die Herausforderung besteht darin, kleine, aber bewusste freundliche Werke zu tun, indem wir jeden Tag ein wenig Zeit, Energie oder Geld für andere opfern.

In den Wochen vor Ostersonntag teilen wir jeden Tag eine Bibelstelle und laden zum Nachdenken über ein freundliches Werk ein, um es dann bewusst und großzügig zu tun. Während wir in dieser Fastenzeit anderen Freundlichkeit und Großzügigkeit zeigen, wollen wir über Gott und seine überwältigende Liebe und seine Großzügigkeit uns gegenüber nachdenken.

Lasst uns unsere Herzen auf Gott ausrichten und uns auf den Weg zu mehr Christusähnlichkeit machen. Lasst uns zu mehr Großzügigkeit gelangen und unseren Nächsten mit Liebe begegnen. Ein kleines, bedeutsames Werk der Freundlichkeit nach dem anderen.

The Salvation Army - International Spiritual Life Development

Weihnachtsfeier der Selbsthilfegruppe
von
Korps Naumburg

Die Geburt von Jesus in verschiedenen Kontexten gefeiert
Bei Weihnachtsfeiern der Selbsthilfegruppe, des Begegnungscafé, des Café Miteinanders und der Royal Rangers wurde auf unterschiedliche Weise die Geburt von Jesus gefeiert.
von
Hildegard-Bleick-Haus Frauenwohnheim

The King has come!
von
Internationales Hauptquartier

Inspirationen für den Advent aus dem Internationalen Hauptquartier
von
Geistliches Leben

Gedanken zum Advent
Ist unser Leben so aufgeräumt, dass es Weihnachten werden kann? Was bedeutet es denn überhaupt, wenn wir sagen: Es wird Weihnachten in meinem Leben? Ist es dann mit „Bitte Zimmer aufräumen“ getan?
von
The Limelight Collective

Herzliche Einladung
Gerne möchten wir Sie zu unserer Weihnachtslieder-Mitsing-Veranstaltung "Carols by Candlelight" am Freitag, den 15. Dezember 2023 um 17:00 Uhr bei The Limelight Collective, Kastanienallee 71, 10435 Berlin einladen!
von
THQ

Am 26. November 2023 ist Majorin Sonja Kersting im Alter von 85 Jahren zur Herrlichkeit befördert.
von
Korps München

Wir durften die Weihnachtszeit in diesem Jahr mit viel Musik einstimmen. Ein breites musikalisches Spektrum über Klassik, traditioneller Musik und bekannten Weihnachtsliedern wurde vorgetragen. Gestaltet wurde dieses Konzert von Musikern der Heilsarmee und Gästen des Münchner Rundfunkorchesters.
von
Korps Solingen

Lasse sein Licht leuchten
Der zweite Advent war vollgepackt mit vielen Veranstaltungen und Aktionen.
von
Korps & Männerwohnheim Göppingen

Dezember 2023 - Januar 2024
Nachrichten u. Gemeindeleben der Heilsarmee in Göppingen zum Downloaden
von
Entwicklung geistlichen Lebens (EGL)

11. Dezember – 17. Dezember 2023
Wir sind eingeladen, uns als internationale Heilsarmee-Familie miteinander zu verbinden, einander zu segnen und für einander zu beten. Dazu nehmen wir wöchentlich Anliegen aus jeweils einem Territorium in den Blick.
von
Korps Stuttgart

Menschen die im Hintergrund viel bewegen.
Wir sind jetzt im vierten Winter mit unserem Einsatzwagen unterwegs. Unzählige Mitarbeiter engagieren sich an ganz vielen Stellen
von
Korps Essen-Gelsenkirchen

In diesem Jahr hatten wir die NBA (Nostalgie Band Amsterdam) zu Gast in Gelsenkirchen.
von
Korps Hamburg

Krankheitsbedingt findet ihr uns heute leider nicht in der Mönckebergstraße
Auch wenn wir am 09.12. nicht in der Innenstadt sind, freuen wir uns euch am nächsten Samstag zu treffen!
von
THQ

Adventsbotschaft von Cedric und Lyn Hills
Eine Botschaft der Obersten Cedric und Lyn Hills zum 2. Adventssonntag.
von
Korps & Männerwohnheim Göppingen

"eine gesegnete, interessante und spannende Zeit"
Es war eine gesegnete, interessante und spannende Zeit zugleich, galt es doch zu ermitteln und ergründen, welche Gaben uns Gott – einem jeden Teilnehmer persönlich - zugesprochen hat.